Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Der Atzenkodex
Nachrichten Panorama Der Atzenkodex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 11.10.2011
Die Atzen bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Party machen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Sie verbreiten Musik, gute Laune - und jetzt auch ein Buch. Die Berliner Party-Band „Die Atzen“ („Das geht ab!“, „Disco Pogo“) findet sich selbst so gut, dass sie eine Anleitung zum „atzig“ sein auf den Markt bringt: „Der Atzenkodex“, der am Mittwoch erscheint. Auf über 200 Seiten gibt es 186 Regeln, Anweisungen und Ratschläge, wie sich ein richtiger Atze verhält. Als gutes Vorbild taugen die Musiker Manny Marc und Frauenarzt mit ihren „Empfehlungen“ zu Schule, Arbeitsauffassung und Sex aber wohl eher nicht. Viele mögen ihre Tipps als prollig empfinden.

Die Autoren schreiben gleich auf Seite sechs: „Die erste Atzenregel lautet: Es gibt keine Regeln.“ Und warum dann lesen? Da halten es die Atzen wie in ihren die Charts stürmenden Songs: „Viel Bass, wenig Text.“ Eine Auswahl:

Anzeige

Grundregeln - „Ein Atze bist du nicht wegen deiner Klamotten oder deiner Haarfrisur. Sondern vor allem durch deine Einstellung zum Leben.“ - „Kommen die Atzen, beginnt die Party. Gehen die Atzen - tja, Pech gehabt, Party vorbei.“ - „Wer sich schön fühlt, ist es auch. Ein Atze schämt sich für nichts auf der Welt und ist genau deswegen absolut unwiderstehlich.“ - „Es kommt nicht darauf an, wie ein Atze tanzt, sondern nur, dass er tanzt.“ - „Wir sprechen unsere eigene Sprache, die nicht immer jeder versteht - und das ist auch gut so.“

Nahrungsaufnahme - „Nach der Atzenuhr zu leben heißt, keine festen Essenszeiten zu kennen. Atzenfütterung ist rund um die Uhr.“ - „Ganz egal, was Ernährungsexperten behaupten - eine Tüte Chips und eine Tafel Schokolade sind eine vollwertige Mahlzeit.“ - „Kohle anzünden und zur Glut herunterbrennen lassen, Einkaufswagen umdrehen und darüberstellen. Grillsachen auf das Gitter legen, grillen.“ Arbeit und Schule - „Immer beschäftigt wirken, immer in Bewegung bleiben.“ - „Versuchen sie die Kollegen aber, ihn in ihre kleinen Machtkämpfe hineinzuziehen, macht der Atze freundlich, aber bestimmt klar, dass es ein großes gemeinsames Ziel gibt, für das alle Angestellten kämpfen: den Feierabend.“

Mit dem Anspruch, alle Lebensbereiche abzudecken, empfehlen Frauenarzt und Manny Marc Balkonien als Atzen-Urlaubsparadies und bunt als beste Grundfarbe für’s Partyoutfit. Zudem gibt es Erklärungen der besten Atzen-Sportarten. Für alle Zweifler definieren die Atzen auf ihrer Homepage auch das optimale Einsatzgebiet für den „Atzenkodex“: das Klo.

dpa

Tobias Morchner 10.10.2011