Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Die Gluthitze kommt zurück
Nachrichten Panorama Die Gluthitze kommt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 29.07.2013
Heiße Aussichten: Erneut gelangt Sahara-Luft nach Deutschland.
Heiße Aussichten: Erneut gelangt Sahara-Luft nach Deutschland. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Er gibt nur eine kurze Abkühlung: Es regnet zwar immer mal wieder, am Dienstag und Mittwoch werden die Temperaturen selbst im Südwesten unter der 30-Grad-Marke bleiben, wie Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Montag sagte. Nachts kühle es auf 10 bis 17 Grad ab. Die Hitze kommt allerdings wohl bald zurück. "Ein Comeback der Gluthitze ist nach derzeitigem Stand sehr wahrscheinlich", sagte der Meteorologe. Ab Donnerstag können demnach die Temperaturen wieder über die 35-Grad-Marke ansteigen.

Erneut gelangt Sahara-Luft nach Deutschland, die auf dem Weg über das Mittelmeer Feuchtigkeit aufnimmt und die Gewittergefahr steigen lässt. Diese Bedingungen hatten am Wochenende für die Unwetter gesorgt, die einige Regionen mit Sturzregen und schwerem Hagelschlag trafen. Stellenweise fielen tennisballgroße Hagelkörner zu Boden. In 48 Stunden fielen nach DWD-Angaben etwa im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb 30 bis 72 Liter Regen pro Quadratmeter - in Schwäbisch Gmünd sogar fast 43 Liter in nur einer Stunde.

dpa

Mehr zum Thema
Aus der Stadt 36 Millionen Euro Sachschaden - „Plötzlich ist das Dach weg“

Das Unwetter vom Sonnabend hat in der Region Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Allein bei der VGH-Versicherung wurden im Lauf des Montags 15.000 Schäden gemeldet. Die Aufräumarbeiten werden mehrere Monate dauern.

Tobias Morchner 01.08.2013

Der Hagelsturm vom Sonnabendnachmittag hat in vielen Dörfern einen immensen Schaden hinterlassen. Am Schlimmsten hat es wohl die Gärtnerei Arkadia in Arpke getroffen. Inhaber Siegfried Müller steht vor dem sprichwörtlichen Scherbenhaufen - gibt aber nicht auf.

29.07.2013

Nach dem Hagelsturm vom Sonnabendnachmittag kommt jetzt das große Aufräumen. Hausbesitzer beseitigen Schäden, Dachdecker und Glaser sind im Dauereinsatz, und die Städte Lehrte und Sehnde ziehen Bilanz. Allein Sehnde rechnet mit einem Millionenbetrag, um seine Einrichtungen wieder in Schuss zu bringen.

29.07.2013
Panorama Nach Zugunglück in Spanien - Lokführer vorerst wieder auf freiem Fuß
29.07.2013
Panorama Feuer auf den Ferieninseln Mallorca, Rhodos und Kreta - Waldbrände noch nicht gebannt
29.07.2013