Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Weniger Hungerstreiks bei Häftlingen
Nachrichten Panorama Weniger Hungerstreiks bei Häftlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 23.09.2013
Die Zahl der Guantánamo-Häftlinge im Hungertsreik ist deutlich gesunken. Quelle: dpa

In dem US-Gefangenenlager auf Kuba verweigern 19 der 164 Insassen die Nahrung, sagte ein Pentagon-Sprecher am Montag. 18 von ihnen würden zwangsernährt. Ende August hätten sich noch 36 Häftlinge an dem Hungerstreik beteiligt, an dem zwischenzeitlich mehr als 120 teilgenommen hatten. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums begann die Protestaktion Anfang März.

Aufgrund der geringen Zahl der am Hungerstreik beteiligten Insassen werde das Militär die Öffentlichkeit nicht mehr von sich aus täglich über den Hungerstreik informieren, sondern nur noch auf Nachfrage. Zur Begründung hieß es offiziell: „Seit 2007 gab es eine kleine, gelegentlich gestiegene und gesunkene Anzahl von Insassen, die sich für einen Hungerstreik entschieden haben.“ Die Gefängnisleitung werde nicht zulassen, dass sich Häftlinge selbst schadeten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Frisurentratsch bei Emmy-Verleihung - Ganz schön kurz!

Für manche Frauen (und ihre Fans) ist die Frisur das A und O. Claire Danes machte bei der Emmy-Verleihung mit ihrem Haarschnitt mehr von sich reden als mit dem gewonnenen Preis.

23.09.2013
Panorama „Milano Moda Donna“ - Mailand macht Mode mit Metall

Mit der Antike in die Zukunft. Das ist der Modevorschlag von Dolce & Gabbana für die Saison Frühjahr/Sommer 2014. Das Mailänder Designerduo verfolgte mit seiner Show auf der am Montag endenden „Milano Moda Donna“ weiter seinen Weg, den sizilianischen Wesenskern der Marke herauszustellen.

23.09.2013

Die Belagerung des Westgate-Einkaufszentrums im kenianischen Nairobi geht in den dritten Tag. Am Montagmorgen waren nach kenianischen Medienberichten wieder Schüsse aus dem Gebäude zu hören. Augenzeugen berichteten auch von einer heftigen Explosion.

23.09.2013