Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Erste Tsunami-Wellen treffen auf Hawaii
Nachrichten Panorama Erste Tsunami-Wellen treffen auf Hawaii
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 27.02.2010
Hawaii hat sich auf den Tsunami vorbereitet Quelle: dpa
Anzeige

Nach dem Erdbeben in Chile sind die ersten Tsunamiwellen auf die Inseln des US-Bundesstaates Hawaii getroffen. Eine erste Welle, die die Hauptinsel erreichte, sei rund einen Meter hoch gewesen, berichtete der TV-Sender CNN.

Ein mächtiges Erdbeben der Stärke 8,8 hat am frühen Sonnabend Chile erschüttert und mehr als 60 Menschen getötet. Staatspräsidentin Michelle Bachelet rief den Katastrophenzustand aus.

Die Wasserwand nähere sich der Großen Insel um kurz vor 12.00 Uhr Ortszeit (23 Uhr MEZ). Die Behörden hatten bereits Stunden zuvor Alarm geschlagen, die Menschen aus flachen Küstenregionen zogen sich in höhergelegene Zonen zurück.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem gewaltigen Erdbeben in Chile hat eine Tsunamiwelle von 50 Zentimeter Höhe am Sonntagmorgen die Chatham Inseln von Neuseeland erreicht. Die Katastrophenschutzbehörde in der Hauptstadt Wellington ließ ihren Tsunami-Alarm jedoch bestehen. Es könnten in einigen Küstengebieten im Laufe des Tages immer noch Wellen bis zu einem Meter auftreten.

27.02.2010

Die Vereinten Nationen haben Chile nach dem schweren Erdbeben ihre Hilfe angeboten. „Wir bieten schnelle Unterstützung, wenn das chilenische Volk und die Regierung das wünschen", sagte Generalsekretär Ban Ki Moon am Sonnabend in New York.

27.02.2010

Eine 2,3 Meter hohe Flutwelle ist am Sonnabend über die Stadt Talcahuano in Chile hereingebrochen. Zuvor hatte es schwere Erdbeben in Chile und Japan gegeben.

27.02.2010