Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Fahnder finden toten Säugling im Badezimmer
Nachrichten Panorama Fahnder finden toten Säugling im Badezimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 14.01.2011
Anzeige

Fahnder haben in einer Wohnung in Bremen ein totes Baby gefunden. „Die Mutter wurde bereits vernommen. Es gibt ein Geständnis und auch Angaben, wie das Kind getötet worden sein soll“, sagte Staatsanwalt Uwe Picard am Freitag. Diese Aussagen müssten zunächst überprüft werden. Nähere Angaben über die Inhalte der Vernehmung wollten die Ermittler nicht machen. Die Obduktion des kleinen Jungen laufe noch. Ergebnisse sollten möglicherweise noch am Freitag vorliegen.

Die 20 Jahre alte Mutter des Neugeborenen, nach Medienangaben eine Auszubildende, habe bei einem Frauenarzt erzählt, dass sie ihr Kind getötet habe, sagte ein Polizeisprecher und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Die Praxis habe sofort die Polizei gerufen.

Anzeige

Gegen 21.00 Uhr am Donnerstagabend trafen die Ermittler dem Bericht zufolge in dem Mietshaus im bürgerlichen Stadtteil Schwachhausen ein. Im Badezimmer machten sie den schrecklichen Fund und entdeckten die Babyleiche. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die junge Frau wurde festgenommen. „Noch können wir keine Einzelheiten nennen, Tatsache ist, dass wir wegen eines Tötungsdeliktes ermitteln“, sagte ein Fahnder der „Bild“.

Vor dem Landgericht Verden begann am Freitag der Prozess gegen eine Polizistin, die ihren neugeborenen Jungen mit einer Schere erstochen haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Mord vor. Die 25-Jährige will sich erst im Prozessverlauf zu den Vorwürfen äußern, hatte jedoch vor Kollegen die Tat gestanden.

Dass Mütter ihre Neugeborenen töten ist in Deutschland kein Einzelfall. Es gibt zahlreiche schreckliche Taten. Oftmals sind Überforderungen oder psychische Krankheiten die Auslöser.

dpa