Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Fall Leonie: Angeklagter Stiefvater schweigt vor Gericht
Nachrichten Panorama Fall Leonie: Angeklagter Stiefvater schweigt vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 14.09.2009
Der Angeklagte Andreas B. wartet in Hildesheim im Landgericht mit seinem Anwalt Oliver Hille (l.) auf den Beginn der Verhandlung. Quelle: ddp
Anzeige

Der vom Dienst suspendierte Polizist muss sich seit Montag erneut vor dem Landgericht Hildesheim wegen der schweren Misshandlung und des Todes seiner damals vierjährigen Stieftochter verantworten. In dem Verfahren sollen auch die 16 und 18 Jahre alten Töchter aus der ersten Ehe des Angeklagten aussagen.

Der 41-Jährige war im Oktober 2008 zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht hatte es als erwiesen angesehen, dass er Leonie im November 2007 so schwer misshandelte, dass sie starb. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte das Urteil aber im März wegen eines Widerspruchs in der Beweiswürdigung aufgehoben. Leonies Mutter und ihr Freund hatten im August 2008 in Untersuchungshaft geheiratet.

Anzeige

Für den nun neu aufgerollten Prozess sind am Landgericht Hildesheim zunächst neun Tage veranschlagt. Aussagen soll unter anderem die Oma des Kindes. Sie war beim ersten Prozess vom Angeklagten beschuldigt worden, für die Verletzungen der Vierjährigen verantwortlich gewesen zu sein. Leonie war im November 2007 an den Folgen einer Gehirnblutung im Krankenhaus gestorben.

ddp/lni