Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kopfüber-Rettung: Collie fällt fünf Meter tief in Schacht
Nachrichten Panorama Kopfüber-Rettung: Collie fällt fünf Meter tief in Schacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 25.02.2019
Dramatische Rettungsaktion in Halle: Ein Feuerwehrmann hat einen Collie mit einer Kopfüber-Aktion aus einem Schacht gerettet. (Symbolbild) Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Halle

Mit einer spektakulären Kopfüber-Aktion hat die Feuerwehr in Halle einen Hund aus einem fünf Meter tiefen Schacht gerettet. Der Collie war am Sonntag auf einem frei zugänglichen Betriebsgelände in die 60 Zentimeter breite Öffnung gefallen, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte.

Die Einsatzkräfte versuchten zunächst vergeblich, über eine Leiter an den Hund zu kommen. Auch eine Aktion mit einem Gurt scheiterte, weil der Collie nicht fixiert werden konnte. Schließlich wurde ein Höhenretter kopfüber in den Schacht hinabgelassen. Dort konnte er das Tier sichern und aus dem Schacht befreien. Der Hund wurde unverletzt an seinen Besitzer übergeben.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ehemalige Fremdenlegionär Jörg W. ist angeklagt, in Hille drei Menschen ermordet zu haben. Eine Psychologin bescheinigte ihm jetzt volle Schuldfähigkeit.

25.02.2019

Ein mit Flüssiggas beladener Güterzug ist in Moers in der Nähe der Autobahn 40 entgleist. Der Zugführer erlitt einen Schock, die Autobahn musste kurzzeitig gesperrt werden. Die Unfallursache ist noch unklar.

25.02.2019

Seit einer Woche ist die 15-jährige Rebecca aus Berlin verschwunden, die Polizei wertete ihre Handydaten aus und suchte mit Spürhunden nach dem Mädchen. Wurde die Schülerin Opfer eines Verbrechens?

05.03.2019