Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Feuerwehrleute sterben bei Bränden
Nachrichten Panorama Feuerwehrleute sterben bei Bränden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 31.08.2009
Zwei Feuerwehrleute werden bei Bränden in Kalifornien getötet. Quelle: afp
Anzeige

Die beiden seien bei einem Einsatz südlich der Stadt Acton gestorben, als ihr Fahrzeug von der Straße abkam, sagte eine Feuerwehrsprecherin. In den Vororten nördlich von Los Angeles wüten seit Tagen Waldbrände.

Drei weitere Menschen wurden bislang verletzt, Bewohner von etwa 4000 Häusern mussten fliehen. Nach Angaben der Forstbehörde fielen bereits 14.000 Hektar Land den Flammen zum Opfer. Die etwa 30 Kilometer lange Feuerwalze war weiter weitgehend außer Kontrolle waren. Ein Feuer bedrohte am Sonntagabend (Ortszeit) ein historisches Observatorium und einen Fernsehsendemast auf Mount Wilson im Angeles Nationalforst, wie die Zeitung „Los Angeles Times“ berichtete.

Anzeige

Insgesamt waren mehr als 10.000 Wohnhäuser und etwa 2500 weitere Gebäude von den Flammen bedroht. Fast 6500 Feuerwehrleute waren im Einsatz, bei Temperaturen um die 38 Grad breiteten sich die Flammen schnell weiter aus. Ein DC-10-Löschflugzeug unterstützte die Einsatzkräfte am Boden. Über der US-Metropole hing eine dichte Rauchwolke.

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. „Kalifornien hat die besten und tapfersten Feuerwehrleute an der Front, die unsere Bewohner schützen“, lobte Schwarzenegger den Einsatz. Am Freitag hatte er für die betroffenen Gebiete den Notstand ausgerufen.

Seit Anfang August verbrannten in Kalifornien nach Regierungsangaben mehr als 47.000 Hektar Land. Der Bundesstaat wird immer wieder von schweren Waldbränden heimgesucht. Bei den schlimmsten Bränden in seiner im Jahr 2007 mussten 640.000 Menschen zeitweilig ihre Häuser verlassen, 2000 Häuser gingen in Flammen auf.

afp