Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Geisel macht Selfie mit Flugzeug-Entführer
Nachrichten Panorama Geisel macht Selfie mit Flugzeug-Entführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 30.03.2016
Foto: Der Brite Ben Innes machte ein Selfie mit dem Flugzeugentführer und dem "Sprengstoffgürtel".
Der Brite Ben Innes machte ein Selfie mit dem Flugzeugentführer und dem "Sprengstoffgürtel". Quelle: twitter
Anzeige
Larnaka

"Es wird das beste Selfie aller Zeiten sein", sagt Ben Innes (26) aus Aberdeen (Schottland) über sein Foto mit dem Entführer der Egypt-Air-Maschine. Seif El Din Mustafa zwang den ägyptischen Inlandsflug (Alexandria–Kairo) nach Zypern – mit Hilfe einer Bomben-Attrappe.

Auch auf dem Foto von Innes ist der "Sprengstoffgürtel" deutlich zu sehen. Einem Freund schickte der Brite das Bild und schrieb dazu: "Du weißt, dein Junge macht sich nicht ins Hemd. Schalt die Nachrichten ein!" Wie die Daily-Mail dokumentiert, war der Empfänger nach Erhalt des Fotos verständlicherweise sehr besorgt. Doch Innes blieb in der Situation gelassen, grinst auf dem Bild sogar übertrieben - keine Spur von Furcht.

"Ich hatte nichts zu verlieren"

Doch wie kommt man dazu, seinen Entführer um ein Selfie zu bitten? "Ich wollte herausfinden, ob die Bombe echt ist. So oder so, ich hatte nichts zu verlieren", sagte Innes der Daily Mail.

Der Brite Innes war einer der letzten vier Passagiere, die Seif El Din Mustafa während der sechsstündigen Geiselnahme gefangen hielt. Doch dann ließ der Entführer auch ihn gehen und verließ das Flugzeug mit erhobenen Händen.

Hintergrund der Entführung soll die Forderung um Asyl in Zypern gewesen sein. Außerdem wollte der Entführer seine Ex-Frau sehen, die auf der Insel lebt.

mat