Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Asamoah sieben Monate ohne Führerschein
Nachrichten Panorama Asamoah sieben Monate ohne Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 30.10.2014
Muss nun sieben Monate auf seinen Führerschein verzichten: Ex-96-Profi Gerald Asamoah.
Muss nun sieben Monate auf seinen Führerschein verzichten: Ex-96-Profi Gerald Asamoah. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige

Das Landgericht Düsseldorf bestätigte am Donnerstag die Reduzierung der Geldstrafe gegen den 36-Jährigen und eine Verkürzung des Führerscheinentzuges durch das Amtsgericht Ratingen. Demnach muss der ehemalige Profi von Hannover 96, SpVgg. Greuther Fürth und Schalke 04 nur noch 17.100 statt ursprünglich 40.500 Euro Strafe zahlen und kann die Fahrerlaubnis bereits in sieben Monaten statt erst Anfang Juli zurückerlangen.

Asamoah war Anfang März bei einer Nachtfahrt mit seinem PKW gegen einen Baum geprallt und hatte dabei leichte Verletzungen erlitten. Den Sachschaden hatte die Polizei auf 80.000 Euro geschätzt. Eine Blutprobe nach dem Crash soll einen Alkoholwert von 1,41 Promille ergeben haben.

sid

Mehr zum Thema

Mit einer unliebsamen Hinterlassenschaft aus der Zeit, als seine Verbindungen zu Hannover noch enger waren als heute, muss sich Gerald Asamoah herumplagen. Seine Gegenspieler sind dieses Mal die hannoversche Marktkirchengemeinde und die Justiz.

Michael Zgoll 08.09.2014

Der ehemalige Stürmer von Hannover 96, Gerald Asamoah, liegt im Clinch mit der hannoverschen Marktkirchen-Gemeinde. Deren Wohnungsverwaltungsgesellschaft wirft dem 35-Jährigen vor, eine von ihm gemietete Wohnung in „schlechtem Zustand“ hinterlassen zu haben.

Veronika Thomas 14.08.2014

Ex-Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah kommt Trunkenheit am Steuer offenbar teuer zu stehen. Nach Informationen der Bild-Zeitung hat das Amtsgericht Ratingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gegen den 35-Jährigen einen Strafbefehl über eine Geldbuße von 40.500 Euro (45 Tagessätze) und den Entzug der Fahrerlaubnis erlassen.

07.07.2014
30.10.2014
30.10.2014
30.10.2014