Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Höhlenforscher auf dem Weg der Besserung
Nachrichten Panorama Höhlenforscher auf dem Weg der Besserung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 22.06.2014
Der gerettete Höhlenforscher Johann Westhauser darf die Intensivstation voraussichtlich Montag schon verlassen. Quelle: dpa
Anzeige
Murnau

Westhauser habesich weiter erholt und eine ruhige Nacht verbracht, teilte die Unfallklinik Murnau am Sonnabend mit. Für Montag sei eine „Stabilisierung der Augenhöhle“ geplant. Danach werde Westhauser von der Intensivstation verlegt.

Der Ärztliche Direktor Volker Bühren hatte am Freitag angekündigt, der Höhlenforscher aus Pfinztal bei Karlsruhe werde etwa zwei Wochen in der Klinik in Oberbayern bleiben und dann ein bis zwei Monate in eine stationäre Reha gehen. Westhauser hatte am Pfingstsonntag bei einem Steinschlag in 1000 Metern Tiefe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten. In einer beispiellosen Aktion war er bis zum vergangenen Donnerstag aus Deutschlands tiefster Höhle geholt worden.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema
Wissen Gewässerschutz und Marsmission - Warum zieht es Menschen in die Höhle?

Nach dem Unfall in der Riesending-Höhle immer wieder die Frage: Warum muss man da hinein? Höhlenforscher sind nicht nur Abenteurer. Sie liefern Erkenntnisse zu Klimawandel, Artenvielfalt - und für die Raumfahrt. Über die Wichtigkeit gehen die Meinungen auseinander.

21.06.2014

Dem schwer verletzten Höhlenforscher Johann Westhauser geht es unerwartet gut. In einer Videobotschaft aus der Intensivstation der Unfallklinik Murnau dankte er seinen Rettern.

20.06.2014
Meinung Verunglückter Höhlenforscher - Die Retter sind die wahren Helden

Zwölf Tage lang haben 728 Helfer aus fünf Staaten nichts anderes getan, als den Forscher Johann Westhauser ans Tageslicht zurückzubringen. Sie sind wahre Helden. Eine Analyse von Jörg Kallmeyer. 

Jörg Kallmeyer 19.06.2014
Panorama Schrecksekunden kurz vor Landung - Steinmeier entgeht Bruchlandung
21.06.2014
Panorama Umstrittenes Nazi-Café - Schnitzel unterm Hakenkreuz
21.06.2014