Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Halbe Milliarde im Jackpot löst Lotto-Fieber aus
Nachrichten Panorama Halbe Milliarde im Jackpot löst Lotto-Fieber aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 30.03.2012
Der Käufer eines Scheins mit den sechs richtigen Zahlen könne 26 Jahre lang mehr als 19 Millionen Dollar jährlich überwiesen bekommen. Quelle: dpa
Anzeige

Der größte Jackpot aller Zeiten hat in den USA ein wahres Lottofieber ausgelöst. Bei der Ziehung am Freitagabend stünden weit mehr als eine halbe Milliarde Dollar (377 Millionen Euro) auf dem Spiel - ein Weltrekord, teilte der Veranstalter Mega Millions auf seiner Website mit. „Das ist der größte Lotto-Jackpot in der Geschichte“, schreibt das Unternehmen. Die letzte Riesensumme war in den USA im März 2007 ausgespielt worden, als zwei sich zwei Gewinner 390 Millionen Dollar teilten.

Fast überall im Lande deckten sich Amerikaner nach Medienberichten am Donnerstag mit Tickets ein. An Tankstellen oder Zeitungsständen etwa bildeten sich lange Schlangen, schrieb die „Los Angeles Times“ in ihrem Blog. Für den Freitag wurde ein noch größerer Ansturm erwartet - denn bis 15 Minuten vor der Ziehung ist die Teilnahme möglich.

Anzeige

Der Käufer eines Scheins mit den sechs richtigen Zahlen könne 26 Jahre lang mehr als 19 Millionen Dollar jährlich überwiesen bekommen - oder sich für eine Abschlagszahlung von fast 360 Millionen Dollar entscheiden, rechnete Mega Millions vor. Vor Steuern natürlich. Der Spieleinsatz beginnt bei einem Dollar. Die Chance für den Traumgewinn sei aber extrem gering: sie betrage 1 zu 176 Millionen.

Der Jackpot, der immer dienstags und freitags geknackt werden kann, wird seit drei Monaten immer fetter. 18 Mal in Folge sei kein Gewinner gefunden wurden, so der Lottoveranstalter. Das könnte sich am Freitag um 23.00 Uhr Ostküstenzeit (05.00 Uhr MESZ) ändern - genauso wie das Leben des Gewinners.

dpa

30.03.2012
Panorama 3,8 Tonnen Gaskondensat auf dem Meer - Gasleck belastet Meerwasser weniger als gedacht
30.03.2012