Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hamburger Ebola-Patient geheilt entlassen
Nachrichten Panorama Hamburger Ebola-Patient geheilt entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 04.10.2014
Während ein Arzt aus Uganda in Frankfurt behandelt wird, ist der Ebola-Patient aus Hamburg genesen und aus dem Krankenhaus entlassen worden. Quelle: dpa
Hamburg/Frankfurt

Der zweite in Deutschland aufgenommene Ebola-Patient wird weiter in der Frankfurter Universitätsklinik behandelt. Zu dem Gesundheitszustand des Mediziners, der sich in Sierra Leone infiziert hatte, machten die Klinik und der Leiter des Kompetenzzentrums Frankfurt, Professor René Gottschalk, am Sonnabend aber keine Angaben. "Wir respektieren den Patienten und die Schweigepflicht", sagte Gottschalk. Das Klinikum verwies ebenfalls auf die ärztliche Schweigepflicht.

Der Arzt aus Uganda habe für eine italienische Hilfsorganisation gearbeitet und sich in Sierra Leone mit dem gefährlichen Ebola-Virus angesteckt. Das hatte Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) in Wiesbaden gesagt. Oberarzt Timo Wolf hatte am Freitag nach der Aufnahme des erkrankten Arztes gesagt: "Der Patient ist in sehr ernstem Zustand, aber zumindest bis jetzt in diesem Zustand stabil." Es bestehe die "durchaus berechtigte Hoffnung, dass der Patient diese Erkrankung gut überstehen kann". Man müsse die nächsten Tage abwarten.

dpa

„Special Offers“ hieß die Rubrik, über die ein deutscher Lehrer im Internet eine Sexreise mit Kindern buchte. Doch dazu kam es nie. Nach seiner Festnahme in den USA muss er nun jahrelang hinter Gitter.

04.10.2014
Panorama 35 Kilometer mit dem Zug unterwegs - Yorkshire-Terrier reist allein nach München

Kleiner Hund auf großer Fahrt: Ein zweijähriger Yorkshire-Terrier ist in Bayern von zu Hause ausgerissen und mit dem Zug gut 35 Kilometer nach München gefahren. 

04.10.2014

Eine besondere Tarnung für eine illegale Marihuana-Plantage hat sich in München ein Unbekannter einfallen lassen.

03.10.2014