Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Hundesurfen ist der letzte Schrei für Haustiere
Nachrichten Panorama Hundesurfen ist der letzte Schrei für Haustiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 27.09.2011
Hundesurfen ist ein beliebtes Hobby für Haustiere beziehungsweise ihre Herrchen in den USA. Quelle: Screenshot
Anzeige

Mehr als 1000 Zuschauer kamen an den Strand. Ziel der Auftritte: Möglichst lange auf dem Board zu bleiben. Eine Jury stoppte die Zeit und bewertete die Haltung der Schäferhunde, Boxer und Terrier. Sieger wurde der Australian Kelpie Abbie G. (nicht im Bild), der sich mit seinem Auftritt auch einen Platz im Guinness-Buch der Rekorde sicherte: 60 Meter surfte er über die Wellen – so weit wie noch kein Hund vor ihm.

Der Surfwettbewerb war Höhepunkt eines Treffens, das das ganze Wochenende lang stattfand. Auf dem Programm standen auch „Barking Buddha Doga“ (Entspannung für Hunde) und „PAWabunga“, ein Verkleidungswettbewerb für die Tiere. Ob den Hunden diese Art von Rummel überhaupt gefällt, ist nicht bekannt. Immerhin: Der Erlös der Veranstaltung kommt einem wohltätigen Zweck zugute.

vm

27.09.2011
27.09.2011
27.09.2011