Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama ICE mit Müntefering an Bord rast in Traktor
Nachrichten Panorama ICE mit Müntefering an Bord rast in Traktor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 24.08.2011
Der Traktor wurde durch den Aufprall regelrecht zerfetzt, der Fahrer konnte sich mit einem Sprung rechtzeitig retten. Zuggast Franz Müntefering blieb unverletzt. Quelle: dpa
Anzeige
Lippstadt

Ein ICE hat im westfälischen Lippstadt mit großer Geschwindigkeit einen Traktor gerammt. Der Treckerfahrer konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten. Unter den 200 Zugreisenden war auch der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering. Er blieb unverletzt. Zwei Fahrgäste klagten nach dem Unfall über Schmerzen. Der Gesamtschaden an Zug und Traktor soll bei rund 560.000 Euro liegen.

Nach Zeugenangaben hatte der 49-jährige Treckerfahrer am Mittwoch einen Bahnübergang überqueren wollen, als sich die Schranken schlossen und der Schnellzug mit Tempo 160 heranraste. Als er den ICE kommen sah, sprang er von seinem Fahrzeug und ließ den Trecker auf dem Bahnübergang stehen. Er wurde bei dem Unfall völlig zerstört, die Trümmerteile flogen bis zu 100 Meter weit und beschädigten parkende Autos. Der ICE kam nach einer Vollbremsung des Lokführers etwa 600 Meter weiter zum Stillstand. Durch den Aufprall entstand am Triebkopf des Zuges ein großer Schaden.

Müntefering konnte nach dem Unfall seine Reise zu einem Termin im niedersächsischen Bad Pyrmont fortsetzen. Der 71-Jährige sei wohlauf, erklärte sein Bundestagsbüro in Berlin.

dpa