Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Jugendliche prügeln in Osnabrück Mann zu Tode
Nachrichten Panorama Jugendliche prügeln in Osnabrück Mann zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 18.09.2011
Die Osnabrücker Polizei hat für die weiteren Ermittlungen eine Mordkommission eingerichtet. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Osnabrück

Alle vier Täter im Alter von 17 und 18 Jahren wurden mittlerweile von der Polizei festgenommen. „Es waren nichtige Gründe, aus denen plötzlich ein Streit entstand“, erklärte am Sonntag Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück. Weitere Angaben zur Ursache des Streits und den Ergebnissen der gestrigen Obduktion des Toten wollten Staatsanwaltschaft und Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Am Montag werden die Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt.

Schauplatz des tödlichen Dramas war die Iburger Straße in Osnabrück. Sie führt vom Süden in die Innenstadt Osnabrücks. Links und rechts der Straße finden sich mehrere Imbissbuden, Wettbüros und Clubs von Einwanderervereinen. Der 22-Jährige war nach einer Feier in Begleitung von vier Frauen auf dem Weg in die Stadt. Laut Auskunft von Polizei und Staatsanwaltschaft kamen ihnen direkt gegenüber der Lutherkirche vier junge Männer entgegen. Eine der Frauen aus der Begleitung des 22-Jährige kannte diese Männer flüchtig. Nach einem kurzen Wortwechsel soll es dann zu dem tödlichen Streit gekommen sein. Die vier Männer traten den 22-Jährigen mehrfach mit den Füßen und schlugen auf ihn ein. Dabei wurde der Mann unter anderem am Kopf schwer verletzt. Anschließend flüchteten die vier Täter Richtung Innenstadt. Trotz erster medizinischer Hilfsmaßnahmen vor Ort, starb der 22-Jährige wenig später in einem Osnabrücker Krankenhaus.

Die alarmierte Polizei konnte noch direkt im Anschluss an den tödlichen Streit zwei der Täter dingfest machen. Ein dritter Täter stellte sich in Begleitung seiner Eltern am Sonntagmorgen auf einem Polizeirevier. Der vierte Mann – von den Ermittlern offenbar als Hauptverdächtiger betrachtet – konnte anschließend festgenommen werden. Alle vier Verdächtigen haben laut Auskunft der Staatsanwaltschaft einen deutschen Pass. Die Osnabrücker Polizei hat für die weiteren Ermittlungen eine Mordkommission eingerichtet.

Bernhard Remmers