Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Junge Frau sprüht in Moschee Hakenkreuz auf Wand – Fahndung mit Foto
Nachrichten Panorama Junge Frau sprüht in Moschee Hakenkreuz auf Wand – Fahndung mit Foto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 15.04.2019
Die Magdeburger Polizei sucht nach dieser jungen Frau. Quelle: Polizeiinspektion Magdeburg
Magdeburg

Mit einem Foto aus einer Überwachungskamera fahndet die Magdeburger Polizei nach einer jungen Frau. Die Gesuchte hatte in einer Moschee in der Altstadt unter anderem ein Hakenkreuz an eine Wand gesprüht. Ihr wird Störung der Religionsausübung vorgeworfen.

Der Fall, den die Polizei am Montag öffentlich machte, ereignete sich am 23. März gegen 16.30 Uhr. Auf den Aufnahmen der Überwachungskamera ist zu sehen, wie die Frau zusammen mit einem Mann in den Waschraum der Al-Rahman Moschee der islamischen Gemeinde Magdeburg geht – das Zimmer dient Gläubigen zur Gebetsvorbereitung. Dort sollen sie dann mit einer Sprühfarbe die Buchstaben „ACAB“ („All Cops Are Bastards“) und ein Hakenkreuz an eine Wand gesprüht haben.

Die gesuchte Frau ist 16 bis 20 Jahre alt, hat eine normale Statur, blonde Haare und eine Brille. Zum Tatzeitpunkt trug sie eine blaue Jacke mit Kapuze, blaue Jeans sowie weiße Turnschuhe.

Von RND/seb

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

440 Kilo Kokain hat der Zoll auf einem Containerschiff im Hamburger Hafen entdeckt, verstaut waren die Drogen in Reisetaschen. Der Straßenverkaufswert der illegalen Fracht ist gewaltig.

15.04.2019

In den Neunzigern regierte sie über die deutschen Charts – nun ist Blümchen nach fast 20 Jahren Bühnenabstinenz zurück auf der Bühne und spricht offen darüber, warum Stars wie Heidi Klum oder Jennifer Lopez ihre Vorbilder sind.

15.04.2019

Eine 28-Jährige lässt ihr frischgeborenes Baby mutmaßlich in einer Badewanne sterben: Dieser Fall sorgte bundesweit für Entsetzen. Jetzt beginnt der Prozess gegen die Frau.

15.04.2019