Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Junger Pfleger tötet 85-Jährigen mit Messer
Nachrichten Panorama Junger Pfleger tötet 85-Jährigen mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 18.11.2018
Ein Rentner wurde in Mecklenburg-Vorpommern getötet. (Symbolbild) Quelle: Jan-Philipp Strobel/dpa
Anzeige
Wittenburg

In der Nacht zu Sonnabend hat in Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein junger Pfleger einen 85-jährigen Mann in seinem Einfamilienhaus mit einem Messer getötet. Wie die Polizei mitteilte, kannte der 20-jährige Tatverdächtige das Opfer und war mit der Pflege des Mannes betraut.

Die Tat ereignete sich gegen 2 Uhr. Der 20-Jährige sollte zu der Zeit Hilfsarbeiten am Haus des Opfers ausführen. Ein bosnischer Haushaltshelfer, der mit im Haus des Rentners lebte, hat den Angriff über eine Kamera in einem Babyphone beobachtet. So konnte die Polizei die Tat schnell aufklären, und den flüchtigen Beschuldigten am Sonnabendnachmittag fassen.

Anzeige

Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes

Bei dem 20-jährigen Tatverdächtigen handelt es sich um einen abgelehnten Asylbewerber aus Afghanistan. Er verfügte noch bis Ende Januar 2019 über einen Duldungsstatus einer sächsischen Behörde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Schwerin Haftbefehl wegen heimtückischen Mordes erlassen. Der Tatverdächtige wurde am Sonnabend der Haftrichterin vorgeführt, die den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet hat. Das Tatmotiv ist derzeit noch unklar. Anhaltspunkte auf eine politisch oder religiös motivierte Tat bestehen nicht, so die Polizei.

Von RND/dpa