Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Käse-Rückruf: Keine Erkrankungen in Niedersachsen
Nachrichten Panorama Käse-Rückruf: Keine Erkrankungen in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.02.2010
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige

In einzelnen Proben war ein erhöhter Wert von sogenannten Listerien festgestellt worden. An diesen Bakterien waren im vergangenen Jahr zwei Deutsche und vier Österreicher gestorben, weitere zwölf Menschen erkrankten.

Das niedersächsische Sozial- und Gesundheitsministerium berichtete, pro Jahr würden 30 bis 70 Infektionen mit Listerien in gemeldet. Betroffen seien vor allem ältere Menschen. Die Symptome einer Listeriose ähneln zunächst denen einer Grippe. Vor allem bei immungeschwächten Menschen können die Bakterien eine Hirnhautentzündung verursachen und auch zum Tod führen.

Bei den zurückgerufenen Lidl-Produkten handelt es sich den Angaben zufolge um die Produkte „Reinhardshof, Harzer Käse, 200g“ und „Reinhardshof, Bauernkäse mit Edelschimmel, 200g“ des Herstellers Prolactal GmbH im österreichischen Hartberg. Verbraucher können den Käse in einer Lidl-Filiale zurückgeben und bekommen den Preis erstattet.

dpa