Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Venezuelas Staatschef verwettet Schnurrbart
Nachrichten Panorama Venezuelas Staatschef verwettet Schnurrbart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 06.11.2015
"Mein Schnauzer liegt in den Händen des Bauministers": Venezuelas Präsident Nicolás Maduro. Quelle: dpa
Anzeige

"Jeder weiß dann, dass ich versagt habe", ergänzte er. Maduro bezog sich auf ein ambitioniertes Wohnungsbauprojekt, das im Jahr noch von seinem Vorgänger Hugo Chávez ins Leben gerufen worden war. Ziel der regierenden Sozialen ist es, neuen Wohnraum für tausende Familien zu schaffen, deren Wohnungen durch verheerende Überflutungen im Jahr 2010 zerstört wurden.

Der im Jahr 2013 gestorbene Chávez versprach nach der Katastrophe drei Millionen neue Wohnungen bis zum Jahr 2019. Nach Angaben von Maduros Regierung wurden bislang etwa 800.000 davon fertiggestellt. Venezuela steckt insbesondere wegen des niedrigen Ölpreises in einer tiefen Wirtschaftskrise. Am 6. Dezember soll ein neues Parlament gewählt werden. Umfragen sehen die konservative Opposition in Führung.

Maduro, der sein Amt vor zweieinhalb Jahren antrat, hat schon öfter durch merkwürdige Aktionen und markige Sprüche von sich reden gemacht. Als US-Präsident die Rechtmäßigkeit seiner Wahl anzweifelte, sagte Maduro: "Wir verteidigen hier unsere Institutionen, den Frieden, Demokratie, die Menschen Venezuelas (...), und wir können uns mit jedem unterhalten, selbst mit dem obersten aller Teufel: Obama.“

afp/so

Panorama Gregor Gysi hält Laudatio - Til Schweiger ist "Mann des Jahres"
06.11.2015
06.11.2015
Panorama Wollte sie ihre Erben ärgern? - Rentnerin zerschneidet 950.000 Euro
05.11.2015