Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Leiche von Bergsteiger Alex Lowe entdeckt
Nachrichten Panorama Leiche von Bergsteiger Alex Lowe entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 02.05.2016
Der Himalaya: Auf dem 8027 Meter hohen Shisha Pangma war Alex Lowe 1999 verunglückt. Erst mehr als 16 Jahre später wurde seine Leiche entdeckt. Quelle: Sabina Bhattrai/epa
Anzeige
Neu Delhi

Lowe war im Oktober 1999 auf dem 8027 Meter hohen Shisha Pangma in China verunglückt. Er hatte geplant, vom Gipfel aus er als erster US-Sportler eine Skiabfahrt zu absolvieren. Doch eine Lawine aus Schnee und Eis erfasste Lowe und seinen 29 Jahre alten Kameraden David Bridges. Ihr Begleiter Conrad Anker konnte sich retten. Er heiratete später Lowes Witwe Jennifer und adoptierte die drei Kinder des Paares.

Leichen sind von Eis umgeben

16 Jahre nach dem Unglück wurden die Leichen von Lowe und Bridges jetzt entdeckt. Der deutsche Bergsteiger David Göttler und sein Schweizer Kollege Ueli Steck fanden die sterblichen Überreste der beiden Männer in der vergangenen Woche, wie die Alex-Lowe-Stiftung mitteilte. Die Leichen seien immer noch in einem Gletscher eingeschlossen, würden aber allmählich vom Eis freigegeben. Das Tourismusministerium von Nepal bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Fund am Montag. Der Shisha Pangma ist der vierzehnthöchste Berg der Welt.

Anzeige

"Alex und David waren verschwunden. Jetzt sind sie gefunden. Wir sind dankbar", teilte Lowes Witwe Jennifer mit. Es sei an der Zeit, Ihrem Ex-Mann die letzte Ruhe zu geben. Alex Lowe galt zu Lebzeiten als einer der besten Bergsteiger der Welt. Wegen seiner immensen Kondition hatte er den Spitznamen "Lunge auf zwei Beinen".

dpa/afp/wer

02.05.2016