Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann schießt im ICE mit Schreckschusspistole
Nachrichten Panorama Mann schießt im ICE mit Schreckschusspistole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 21.11.2014
23 Jahre alter Mann hat mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgefeuert. Quelle: dpa (Symbolbild)
Nauen

Verletzt wurde nach Angaben von Brandenburgs Polizeidirektion West niemand. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall am Freitagmorgen. Ein Zugbegleiter alarmierte die Bundespolizei und ließ den ICE im Bahnhof Nauen (Havelland) stoppen. Dort wurde der 23-Jährige festgenommen. „Bild“-Online und die „B.Z.“ hatten morgens darüber berichtet.

25 Fahrgäste des Zuges mussten wegen des Zwischenfalls in Nauen aussteigen. Sie wurden dann von einem anderen ICE nach Hamburg mitgenommen. Den gestoppten ICE untersuchte die Spurensicherung.

Das Motiv des 23-Jährigen ist noch unklar. Bei ihm wurde ein Brief mit Forderungen zur Abgabe von politischen Erklärungen sowie nach Bargeld gefunden.

dpa

Die Proteste in Mexiko nach dem Massenmord an Dutzenden Studenten reißen nicht ab. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die weit verbreitete Gewalt und Straflosigkeit. Viele Bürger haben kein Vertrauen mehr in den Staat, nun wächst die Kritik am Präsidenten.

21.11.2014

Seit einigen Tagen kursiert im Internet ein Video, das zeigt, wie mehrere Mädchen auf eine 13-Jährige einprügeln, bis diese blutet. Die Polizei hat nun vor Selbstjustiz gewarnt, weil in sozialen Netzwerken zu Gewalt gegen die mutmaßlichen Angreiferinnen aufgerufen wurde.

21.11.2014
Panorama Die Kantinen-Hits - Mahlzeit!

Wozu greifen die Deutschen, wenn in der Mittagspause der Magen knurrt? Eine Umfrage unter Betriebsrestaurants hat eine Top-Ten-Liste erstellt. Gesunde Mahlzeiten dominieren in diesem Ranking allerdings nicht.

21.11.2014