Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mann soll in Haft gefoltert worden sein
Nachrichten Panorama Mann soll in Haft gefoltert worden sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 27.07.2012
Ein südkoreanischer Menschenrechtsaktivist soll in chinesischer Haft gefoltert worden sein. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Seoul

Medien berichteten über angebliche Elektroschocks. „Wir wollen eine gründliche Neu-Untersuchung erreichen, weil für uns der Schutz unserer Bürger oberste Priorität hat“, sagte Südkoreas Außenminister Kim Sung Hwan am Freitag vor einem Parlamentsausschuss in Seoul.

Kim Young Hwan war Ende März bei einem Aufenthalt im Nordosten Chinas mit drei weiteren Südkoreanern festgenommen worden. Die vier hatten sich dort für nordkoreanische Flüchtlinge einsetzen wollen.

Anzeige

China warf den Menschenrechtsaktivisten vor, die nationale Sicherheit zu gefährden.

In China leben Zehntausende nordkoreanische Flüchtlinge im Untergrund. Die vier Südkoreaner waren erst in der vergangenen Woche in ihre Heimat zurückgekehrt.

dpa

27.07.2012
27.07.2012
Panorama Trendgetränk in der Kritik - Ärzte warnen vor Bubble Tea
26.07.2012