Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Mehr als zwei Dutzend Tote nach Anschlag in Nigeria
Nachrichten Panorama Mehr als zwei Dutzend Tote nach Anschlag in Nigeria
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 01.05.2018
Erst in der vergangenen Woche wurden neun Menschen bei einem Selbstmordanschlag in Maiduguri getötet Quelle: AP
Anzeige
Abuja

Bei einem Anschlag auf eine Moschee in Nigeria sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Zudem kamen die beiden Selbstmordattentäter ums Leben.

Einer der Angreifer hatte sich in der Moschee im Ort Mubi im Nordosten des Landes in die Luft gesprengt, sagte am Dienstag Polizeisprecher Othman Abubakar. Während die Moscheebesucher flohen, sprengte sich demnach ein zweiter Mann vor dem Gebäude in die Luft.

Anzeige

Zunächst bekannte sich keiner zu der Tat. Allerdings verübt die Terrorgruppe Boko Haram immer wieder im Nordosten Nigerias und den angrenzenden Gebieten Anschläge.

Erst am vergangenen Donnerstag starben in der Stadt Maiduguri neun Menschen bei einem Anschlag der Miliz. Mindestens 20.000 Menschen sind in Nigeria seit 2009 getötet worden. Rund 2,5 Millionen Menschen sind in der Region vor der Gewalt geflohen. Nach UN-Angaben sind dort etwa fünf Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen.

Von RND/dpa