Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Nach Angriff mit Hantelstange: Polizist erschießt jungen Mann
Nachrichten Panorama

Nach Angriff mit Hantelstange: Polizist erschießt jungen Mann

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 18.08.2019
Ein Streifenwagen im Einsatz (Symbolfoto) Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige
Stade

Ein Polizist hat am Samstagabend einen jungen Asylbewerber aus Afghanistan im Einsatz erschossen. Zuvor war die Polizei gegen 19.45 Uhr über Notruf zu einem Mehrfamilienhaus in Stade gerufen worden, weil dort zwei Personen eine Auseinandersetzung hatten.

„Da es sich bei dem Verursacher um einen, der Polizei bereits aus anderen Vorfällen bekannten, Anfang 20-jährigen jungen Asylbewerber aus Afghanistanhandelte, wurden vorsorglich zwei Streifenwagen zum Tatort entsandt“, teilte die Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

Anzeige

Stade: Angriff mit Eisenstange

Beim Eintreffen der ersten Polizisten an der Erdgeschosswohnung des Mannes habe dieser zunächst nicht auf eine Ansprache von außen durch ein offenstehendes Fenster reagiert. Kurz darauf habe die Besatzung des zweiten Streifenwagens die Wohnung betreten. Der Mann sei dann mit einer Hantelstange aus Eisen auf die Beamten losgegangen.

„Der Einsatz von Pfefferspray durch mehrere Polizisten zeigte keine Wirkung“, schilderte der Sprecher der Staatsanwaltschaft den Vorfall weiter. „Daher setzte einer der Beamten seine Dienstwaffe ein und schoss auf den Angreifer.“

Die Notärztin konnte ihm nicht mehr helfen

Der 20-Jährige wurde dabei getroffen und lebensgefährlich verletzt. Eine Notärztin und die Rettungswagenbesatzung hätten ihm nicht mehr helfen können, er sei kurze Zeit später den Verletzungen erlegen.

Das 1. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Cuxhaven (Polizeidirektion Oldenburg) hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Die anderen fünf Bewohner des Hauses wurden durch die Stadt Stade in anderen Unterkünften untergebracht.

RND/kha