Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Neun Tote bei Anschlag in Indien - eine Deutsche verletzt
Nachrichten Panorama Neun Tote bei Anschlag in Indien - eine Deutsche verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 14.02.2010
Bei dem Anschlag in Puna kamen neun Menschen ums Leben. Quelle: dpa
Anzeige

Innenstaatssekretär Gopal K. Pillai sagte, auch mehrere andere Ausländer seien am Vortag verletzt worden, darunter vier Iraner, zwei Nepalesen und ein Taiwanese. Der Anschlag in Pune (früher Poona) war der schwerste dieser Art seit der verheerenden Terrorserie von Mumbai, bei der Ende 2008 mehr als 160 Menschen getötet wurden, darunter drei Deutsche.

„Dies ist der erste bedeutende Anschlag seit 14 Monaten“, sagte der indische Innenminister Palaniappan Chidambaram. „Alle uns vorliegenden Informationen deuten auf einen Plan, einen Sprengsatz an einem Ort zu zünden, der sowohl von Ausländern als auch von Indern besucht wird.“ Eine Polizeisprecherin sagte, sechs der Toten des Anschlags seien identifiziert worden, es seien Inder gewesen. Bei einer getöteten Frau, deren Identität noch nicht feststehe, könnte es sich um eine Ausländerin handeln. Die meisten Opfer seien junge Menschen gewesen, die in Pune arbeiteten oder studierten. Einer der Toten sei ein Kellner in dem 22 Jahre alten Lokal gewesen, das bei Touristen und Einheimischen beliebt war.

Die oppositionelle hindu-nationalistische BJP sprach sich nach dem Terroranschlag gegen Gespräche mit Pakistan aus, die für den 25. Februar geplant sind. Die BJP teilte mit, Terror und Gespräche seien nicht miteinander vereinbar. Indien hatte die Friedensverhandlungen nach den Anschlägen von Mumbai (früher Bombay) ausgesetzt, für die Neu Delhi die aus Pakistan operierende muslimische Terrorgruppe Lashkar-e-Taiba (LeT) verantwortlich macht.

dpa