Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Niedersachsen mit den bundesweit häufigsten Schulwegunfällen
Nachrichten Panorama Niedersachsen mit den bundesweit häufigsten Schulwegunfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 26.11.2009
Die Techniker Krankenkasse rät den Eltern, einen ungefährlichen Schulweg mit ihren Kindern einzuüben sowie ihnen reflektierende Kleidung anzuziehen.  Quelle: Uwe Dillenberg (Archiv)
Anzeige

Damit kommen in Niedersachsen auf 1000 Schüler durchschnittlich 9,8 Schulwegunfälle; der Bundesdurchschnitt liegt bei 7,0 Unfällen. An zweiter Stelle unter den Bundesländern liegt das Saarland mit 8,3 Unfällen pro 1000 Schüler.
Laut TK ereignen sich fast drei Viertel der Unfälle in der „dunklen“ Jahreszeit von Oktober bis März. Die Autofahrer seien dann durch Glatteis, Schnee und schlecht freigekratzte Scheiben behindert.

Die Schüler könnten vor allem an den dunklen Wintermorgen schlecht einschätzen, wie schnell und wie weit ein Auto entfernt sei. Außerdem schränken nach Angaben der Krankenkasse Mütze, Schal und Kapuze das Gesichtsfeld der Schüler ein.

Anzeige

Die TK rät den Eltern, einen ungefährlichen Schulweg mit ihren Kindern einzuüben sowie ihnen reflektierende Kleidung anzuziehen. Die Unfallzahlen beruhen auf der Statistik „Schülerunfallgeschehen 2008“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

ddp