Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Nigeria befreit 293 Frauen und Mädchen
Nachrichten Panorama Nigeria befreit 293 Frauen und Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 28.04.2015
Foto: Hunderte sind in Nigeria auf die Straße gegangen, um für mehr Einsatz der Regierung im Fall der verschwundenen Mädchen in Chibok zu demonstrieren.
Hunderte sind in Nigeria auf die Straße gegangen, um für mehr Einsatz der Regierung im Fall der verschwundenen Mädchen in Chibok zu demonstrieren. Quelle: dpa
Anzeige
Abuja

Es sei zunächst noch unklar, ob es sich bei einigen der Mädchen um die vor über einem Jahr entführten Schülerinnen aus dem Ort Chibok handle, sagte Militärsprecher Chris Olukolade am Dienstagabend über den Kurzmitteilungsdienst Twitter. Die Streitkräfte hätten die Frauen und Mädchen bei ihrem Kampf gegen die sunnitischen Fundamentalisten in der Region des Sambisa-Walds befreit.

Die befreiten Geiseln würden nun befragt, um ihre Identität festzustellen. Die Entführung von über 200 Schülerinnen aus dem nordostnigerianischen Ort Chibok hatte im April vergangenen Jahres für weltweites Entsetzen gesorgt. Boko Haram entführt junge Mädchen, um sie zum Übertritt zum Islam zu zwingen, sie zwangsweise zu verheiraten oder sie als Sklavinnen zu halten.  

dpa

Mehr zum Thema

Die Tat hatte weltweit für Aufsehen gesorgt: Vor einem Jahr entführte die Islamistengruppe Boko Haram mehr als 200 Schülerinnen aus einem Internat im nigerianischen Chibok. Mit Mahnwachen, Gebeten und Versammlungen wurde am Dienstag in Nigeria und weltweit an die Massenentführung erinnert.

14.04.2015

Sich im feierlichen Nein zum Terror an die Seite einer stabilen Demokratie wie Frankreich zu stellen ist eine ehrenhafte, aber risikofreie Sache. Solidarität mit einem zerfallenden Entwicklungsland ist etwas viel Mühsameres. Wer in Afrika helfen will, muss es nicht nur aufnehmen mit Terrorbanden, sondern auch mit einer teils korrupten Staatsmacht. Ein Leitartikel von Susanne Iden.

Susanne Iden 17.04.2015

Wenige Tage vor der Präsidentenwahl in Nigeria hat die Terrorgruppe Boko Haram wieder Hunderte Frauen und Kinder entführt. Experten werten dies als Rache für die jüngsten Erfolge des Militärs.

25.03.2015
28.04.2015
28.04.2015
28.04.2015