Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Polizei nimmt zwei Verdächtige wegen Duisburger Mafia-Morden fest
Nachrichten Panorama Polizei nimmt zwei Verdächtige wegen Duisburger Mafia-Morden fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 12.02.2010
Sebastiano Nirta bei seiner Verhaftung in Kalabrien. Quelle: dpa
Anzeige

Die beiden Männer seien Komplizen des bereits am 12. März 2009 festgenommenen Giovanni Strangio, der als Hauptverdächtiger und Drahtzieher gilt. Die italienische Polizei geht davon aus, mit der Festnahme des 38 Jahre alten Sebastiano Nirta und der Ausweitung des Haftbefehls gegen Giuseppe Nirta jetzt alle Männer hinter Gitter zu haben, die in Duisburg das Feuer eröffnet hatten. Dieses Trio habe die Mordtat ausgeführt, erklärte Renato Cortese, Chef des in San Luca eingesetzten mobilen Polizeikommandos. Ihre DNA-Spuren sollen - wie auch die von Giovanni Strangio - nach den Angaben am Tatort nachgewiesen worden sein.

Strangio und der ebenfalls verdächtige Nirta waren in den Niederlanden festgenommen und an Italien ausgeliefert worden. Ob Nirta zwischenzeitlich dann auf freiem Fuß war und wieder festgenommen wurde, ist noch unklar. Einzelheiten wollen die deutschen und italienischen Behörden am Abend bekanntgeben.

Eine alte Blutfehde zwischen den ’Ndrangheta-Familienclans Pelle- Vottari und Nirta-Strangio hatte Mitte August 2007 zum Massaker vor einem Restaurant in Duisburg mit sechs toten Mafiosi geführt. Nach der Bluttat war den Tätern die Flucht nach Gent in Belgien gelungen, wo sie untertauchten. Zielfahnder des Bundeskriminalamtes und der italienischen Polizei kamen Strangio dann in Amsterdam auf die Spur.

dpa