Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Regisseur Polanski scheitert vor US-Gericht
Nachrichten Panorama Regisseur Polanski scheitert vor US-Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 08.05.2009
Regisseur Roman Polanski. Quelle: Gerard Julien/afp
Anzeige

Richter Peter Espinoza vom Superior Court in Los Angeles lehnte Polanskis Ersuchen ab, weil dieser nicht zu einer Anhörung erschienen war.

Nach einer im Februar gesetzten Frist, hätte Polanski bis zum 7. Mai in Los Angeles erscheinen müssen, um sein Anliegen persönlich vorzutragen. Der in Frankreich lebende 75-Jährige und seine Anwälte ließen den Gerichtstermin jedoch verstreichen. Polanskis Anwesenheit sei „weder notwendig, noch nützlich“, urteilten die Anwälte. Polanski gilt in den USA als flüchtig, weil er sich 1978 nach einem Schuldspruch durch Ausreise einem Urteil entzog.

Anzeige

Der gebürtige Pole hatte sich sexueller Handlungen mit einer damals 13-Jährigen schuldig bekannt. Die Eltern des Mädchens hatten Polanski verklagt. Nach 47 Tagen unter therapeutischer Beobachtung im Gefängnis floh der Filmemacher dann kurz vor der Urteilsverkündung nach Frankreich, weil ihm eine längere Haftstrafe drohte. Seither meidet er die USA. Sein damaliges Opfer hatte sich vergeblich dafür eingesetzt, dass das Verfahren eingestellt würde.

afp