Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Höhlenforscher soll Ende der Woche gerettet sein
Nachrichten Panorama Höhlenforscher soll Ende der Woche gerettet sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 17.06.2014
Die Bergwacht transportiert den Verletzten durch die Höhle. Quelle: dpa
Berchtesgaden

Die Rettungskräfte des verletzten Höhlenforschers Johann Westhauser kommen weiter schneller voran als geplant. Wie Stefan Schneider von der Bergwacht Bayern am Dienstagmorgen auf Anfrage mitteilte, haben die Einsatzkräfte mit dem Verletzten und einem italienischen Arzt bereits das Biwak 2 in rund 500 Metern Tiefe erreicht. „Wir rechnen jetzt damit, dass er am Donnerstag oder Freitag das Tageslicht erreicht“, sagte Schneider der Nachrichtenagentur dpa.

Dutzende Helfer sind an der Rettung des Höhlenforschers Johann Westhauer beteiligt, der am Pfingstmontag in der Riesending-Höhle bei Berchtesgaden verunglückte. Bilder einer außergewöhnlichen Rettungsaktion.

Die Rettung des Verletzten aus der Riesending-Schachthöhle in Berchtesgaden könnte damit bei planmäßigem Verlauf nach genau einer Woche abgeschlossen werden. Der Transport des durch ein Schädel-Hirn-Trauma schwer verletzten Westhauser in einer Trage hatte am vergangenen Freitag begonnen.

dpa

Mehr zum Thema
Panorama Verunglückter Höhlenforscher - Rettungsteam erreicht drittes Lager

Die Bergung des verunglückten Höhlenforschers aus der Riesending-Höhle bei Berchtesgaden geht voran. Am Montagmorgen erreichte der Rettungstrupp das dritte Lager in 700 Metern Tiefe. Doch der Weg nach oben ist voller Hindernisse für die Helfer.

17.06.2014

Der verunglückte Höhlenforscher Johann Westhauser übersteht den ersten Teil seines Rücktransports – und sendet erstmals eine Nachricht an die Außenwelt. 

14.06.2014
Panorama Verletzter Höhlenforscher - „Zugig, schwierig, steil“

Für den verletzten Höhlenforscher Johann Westhauser hat nach fünf Tagen in 1000 Metern Tiefe der lange Weg nach oben begonnen. Am Freitagnachmittag ging der Transport los, wie die Bergwacht mitteilte.

13.06.2014

Unter seinem Baufett hat ein 204 Kilogramm schwerer Mann nahe Orlando Kokain und Marihuana geschmuggelt – und wurde von der Polizei erwischt.

16.06.2014

Anfang Juni werden in Stuttgart zwei Leichen in Koffern entdeckt. Nun meldet die Polizei die Festnahme eines Verdächtigen. Doch noch sind viele Fragen offen.

16.06.2014

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist rund fünfeinhalb Monate nach seinem Skiunfall aus dem Koma erwacht. Das teilte seine Managerin am Montag mit. Demnach hat er das Krankenhaus in Grenoble, in dem er seit seinem Unfall lag, bereits verlassen.

16.06.2014