Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Robbie Williams begeistert Berlin
Nachrichten Panorama Robbie Williams begeistert Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 24.10.2009
So lieben ihn seine Fans, und so haben sie ihn schon lange nicht mehr gesehen: Robbie Williams. Quelle: afp
Anzeige

Die Liebe der Fans kam als kleiner Elefant und als Liebesbrief mit Foto auf die Bühne geflattert: Robbie Williams nahm die Geschenke aus der ersten Reihe begeistert entgegen. „Danke, Deutschland“, rief der in einem langen dunkelblauen Kittelhemd gekleidete Entertainer. 24 Stunden nach der Ankündigung, dass der 35-jährige britische Popstar am Freitag in Berlin umsonst und draußen spielen würde, waren rund 10.000 Zuschauer zum Vorplatz der Max-Schmeling-Halle im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg gekommen: Berliner und Touristen aller Altersstufen, viele Frauen, und alle waren aus dem Häuschen.

Der britische Popstar Robbie Williams begeistert nach drei Jahren ohne öffentliche Auftritte bei einem kostenlosen Kurzauftritt in Berlin.

„Ich habe es gerade erst am Currywurst-Stand gehört“, sagte Dorothea Tschakert, Diplom-Pädagogin aus Frankfurt am Main, die Williams „authentisch“ findet „mit seinen Höhen und Tiefen“. Die Berlinerin Janine Waltow kam direkt vom Bahnhof, wo sie vom Ostsee-Urlaub zurückgekehrt war. „Ich mag seine Lieder, seine Optik und dass es sich wieder aufgerafft hat nach seiner furchtbaren Zeit“, sagte sie.

Anzeige

Die Fans sind ihm treu geblieben, trotz drei Jahren Bühnenabstinenz. Jetzt ist er wieder da. Drei Tage nach seiner Londoner Comeback-Show spielte er im grauen Berliner Herbstwetter live sieben Lieder, vier neue und drei alte, bei denen das Publikum mitsang. Nach dem letzten Lied lief Robbie Williams hin und her und wirkte, als wollte er weiter singen und gar nicht aufhören, jetzt, wo er den Schritt auf die Bühne wieder gewagt hat. „Ich fühle eure Liebe“, hatte er zwischen zwei Liedern gerufen, „und ich schicke euch meine Liebe zurück“. Davon hatte viele im Publikum geträumt und Robbie Williams vermutlich auch.

afp