Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Schweizer Justiz lässt Polanski gegen Kaution frei
Nachrichten Panorama Schweizer Justiz lässt Polanski gegen Kaution frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 25.11.2009
Roman Polanski Quelle: afp
Anzeige

Das Schweizerische Bundesgericht in Lausanne habe die Freilassung des 76-Jährigen Star-Regisseurs angeordnet, teilte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch mit. Das Ministerium prüfe derzeit, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen.

Die Schweizer Polizei hatte den Regisseur Ende September aufgrund eines US-Haftbefehls festgenommen, als er zu einem Filmfest nach Zürich reisen wollte. Die US-Justiz wirft Polanski vor, 1977 mit einem damals 13-jährigen Mädchen geschlafen zu haben, das er zuvor mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht hatte. Der Filmemacher saß dafür 42 Tage in US-Haft, setzte sich vor Verfahrensbeginn aber nach Europa ab und kehrte seitdem nie in die USA zurück. Im Fall einer Auslieferung an die USA droht ihm eine Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Der Fall Polanski empört die Kulturwelt – doch eine verfolgte Unschuld ist der Hollywoodregisseur nicht.

06.10.2009

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat die Festnahme des  französisch-polnischen Oscar-Preisträgers Roman Polanski vom 26. September verteidigt. Auch wenn Polanski einer der führenden polnischen Regisseure sei und seine Tat viele Jahre zurückliege, so gehe es doch um „Vergewaltigung und Sex mit einem Kind“, sagte Tusk am Mittwoch.

30.09.2009

Die Studio Babelsberg AG fordert die sofortige Freilassung des Regisseurs Roman Polanski. „Wir sind entsetzt, dass eine öffentliche Kulturveranstaltung für eine Polizeiaktion dieser Art ausgenutzt wird“, sagte Vorstand Christoph Fisser am Montag in Potsdam.

28.09.2009