Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Somalische Piraten kapern weitere Schiffe
Nachrichten Panorama Somalische Piraten kapern weitere Schiffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 15.04.2009
Quelle: Archivbild US-Marine
Anzeige

Nachdem sie am Morgen das unter der Flagge des mittelamerikanischen Inselstaates St. Vincent und Grenadinen fahrende Handelsschiff "MV Irene" gekapert hatten, enterten sie nach NATO-Angaben nun einen Frachter aus Togo. Das Schiff sei von bis zu vier Piratenbooten angegriffen worden, sagte eine Sprecherin vom NATO-Marinehauptquartier im britischen Northwood.

Angaben zur Besatzung der "Sea Horse" lagen zunächst nicht vor. Die "MV Irene" hat 22 philippinische Besatzungsmitglieder an Bord. Seit Monatsbeginn brachten Piraten im Golf von Aden und im Indischen Ozean bereits mehrere Schiffe in ihre Gewalt. Dazu zählt auch der deutsche Frachter "Hansa Stavanger" mit fünf deutschen und 19 weiteren Besatzungsmitgliedern an Bord.

US-Generalstabschef Mike Mullen erwartet weitere Auseinandersetzungen der USA mit Piraten vor der Küste Somalias. Die Drohungen der Piraten, weitere US-Schiffe zu kapern, seien "auf jeden Fall ernst zu nehmen", sagte Mullen dem US-Sender ABC. "Wir sind bereit, auf diese Herausforderungen zu reagieren", sagte er. Dies schließe ausdrücklich auch Militäreinsätze ein, für die eine neue Stragegie ausgearbeitet werde. "Wir haben noch viel zu tun", sagte der Admiral.

Das US-Militär hatte am Ostersonntag vor der somalischen Küste den entführten Kapitän Richard Phillips befreit. US-Scharfschützen erschossen drei der vier Piraten. Der vierte wurde festgenommen.

afp