Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Sprengstoffgürtel nahe Paris entdeckt
Nachrichten Panorama Sprengstoffgürtel nahe Paris entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 23.11.2015
Ein Kameramann filmt im Pariser Vorort Abfall, der auf der Straße abgestellt wurde. Gefunden worden sein soll der Sprengstoffgürtel jedoch in einem Mülleimer. Quelle: afp
Anzeige
Paris

Zehn Tage nach den Terroranschlägen ist in einem Vorort von Paris ein weggeworfener Sprengstoffgürtel entdeckt worden. Wie die Staatsanwaltschaft am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, lag der Gürtel in einem Mülleimer der Gemeinde Montrouge. Dort in der Nähe - in Châtillon - war am Abend der Anschläge von Paris das Mobiltelefon des international gesuchten Terrorverdächtigen Salah Abdeslam geortet worden. Er ist der Bruder eines der Selbstmordattentäter von Paris.

Nach Informationen des französischen Nachrichtensenders BFMTV ähnelt der jetzt gefundene Sprengstoffgürtel denjenigen, mit denen sich am 13. November in Paris sechs Attentäter in die Luft gesprengt hatten. Der Gürtel habe neben Sprengstoff auch Metallteile enthalten. Bei den Anschlägen von Paris waren 130 Menschen getötet worden. Die Gemeinde Montrouge grenzt unmittelbar südlich an Paris. Zuletzt hatte es vergangene Woche einen großen Anti-Terror-Einsatz nördlich der Hauptstadt in Saint-Denis gegeben, bei dem drei mutmaßliche Terroristen starben.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Seit August müssen sich Ayoub B., 27 Jahre alt, und Ebrahim B., 26, wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) vor dem OLG Celle verantworten. Am nächsten Montag wird sie ihr Plädoyer halten, einen Tag später folgt der Schlussvortrag der Verteidigung. Das Urteil soll am 7. Dezember fallen.

Wiebke Ramm 23.11.2015

Die blutigen Anschläge von Paris sind allgegenwärtig. Auch die Schreckensnachrichten rund um die Spielabsage in Hannover letzte Woche Dienstag sowie die anschließenden Terrorwarnungen in Brüssel sprechen eine mehr als deutliche Sprache. Nun stellt sich vielen die Frage wie sicher Deutschland derzeit ist.

23.11.2015

Ein belgischer Antiterror-Richter hat am Montag Anklage gegen einen am Vortag festgenommenen Verdächtigen wegen der Anschläge von Paris erhoben. Die gemeinsam mit dem Mann festgenommenen anderen 15 Verdächtigen seien wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Währenddessen ist die höchste Terrorwarnstufe erneut verlängert worden.

23.11.2015
Panorama Lange Haftstrafe gefordert - Mann erschlägt Freund mit Tresor
23.11.2015
23.11.2015
23.11.2015