Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Stahlkuppel macht Hoffnung im Kampf gegen Ölpest
Nachrichten Panorama Stahlkuppel macht Hoffnung im Kampf gegen Ölpest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:05 06.05.2010
Anzeige

Der BP-Konzern will bereits von diesem Montag an mit Hilfe einer riesigen, eigens gefertigten Stahlkuppel damit beginnen, das unablässig sprudelnde Öl am Meeresboden aufzufangen. Ein Schiff mit der 113 Tonnen schweren und zwölf Meter hohen Vorrichtung brach von Louisiana aus zu dem Bohrloch auf.

Nach der etwa zwölfstündigen Reise soll die Kuppel am Meeresgrund in 1500 Meter Tiefe über das Haupt-Ölleck gestülpt und mit einem Bohrschiff verbunden werden.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Von der Natur im Mississippi-Delta haben sie in letzter Zeit nicht viel gesehen. Doch nun sollen Häftlinge helfen, wenn Tierschützer an der Küste des US-Bundesstaats Louisiana versuchen, Vögel vom klebrigen Öl zu befreien.

05.05.2010

Besseres Wetter und ruhigere See läßt die Einsatzkräfte im Golf von Mexiko auf Fortschritte im Kampf gegen die dramatische Ölpest hoffen. Am Dienstag sollte wieder damit begonnen werden, mit Hilfe von Spezial-Schiffen den schmierigen Teppich von der Meeresoberfläche abzuschöpfen, sagte ein Sprecher der Einsatzstabes in Robert (Louisiana).

04.05.2010

Selten wirkte US-Präsident Barack Obama so angriffslustig wie bei seiner Rede zum Öldesaster. Seine Worte klingen rau, seine Sätze sind schneidend, seine Miene ist wie versteinert. Der Schlüsselsatz seiner Rede ist eiskalt wie ein Zahlungsbefehl: „Lassen Sie mich es ganz klar sagen: BP ist verantwortlich für das Leck. BP wird die Rechnung bezahlen.“

03.05.2010