Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Streckensperrung wegen herrenlosem Gepäck im Zug
Nachrichten Panorama Streckensperrung wegen herrenlosem Gepäck im Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 31.03.2011
Ein ICE musste in Oldenburg gestoppt werden - Fahrgäste hatten herrenloses Gepäck gefunden. Quelle: dpa

Wegen einer Reisetasche und eines Rucksackes voller Fototechnik hat die Bundespolizei in Oldenburg (Kreis Ostholstein) einen aus Kopenhagen kommenden ICE gestoppt. Wie die Bundespolizei am Donnerstag berichtete, mussten bei dem Zwischenfall am Mittwoch 60 Fahrgäste in Busse umsteigen, die Bahnstrecke Puttgarden-Lübeck war drei Stunden lang gesperrt.

Reisende hätten die herrenlosen Gepäckstücke im Wagen 27 bemerkt, als der Zug in Puttgarden von der Fähre rollte, hieß es. In den Gepäckstücken fanden die Beamten statt befürchteten Sprengstoffs vier Kameras und 30 Objektive im Gesamtwert von rund 50.000 Euro. Vermutlich handele es sich um Diebesgut, sagte ein Sprecher.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beamte des Bundeskriminalamtes haben einen möglichen Anschlag auf das Dortmunder Fußballstadion vereitelt. Wenige Tage vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 wurde ein Verdächtiger festgenommen, Ermittler fanden zudem mehrere sprengstoffähnliche Gegenstände. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es nicht.

31.03.2011

Einen Betrugsfall mit Tonnen von gefälschten Euro-Münzen hat die Frankfurter Staatsanwaltschaft aufgedeckt. Sie wirft einer Bande vor, verschrottete Hartgeld wieder zusammengesetzt und bei der Bundesbank umgetauscht zu haben. Lufthansa und Deutsche Bank sollen mit in den Fall verwickelt sein.

31.03.2011

Nach den heftigen Überschwemmungen in Thailand haben Kriegsschiffe hunderte Urlauber zurück auf das Festland gebracht. Tagelang hatten die Touristen auf bliebten Inseln wie Koh Samui, Tao und Tarutao ausgeharrt, weil der thailändische Flughafen wegen Dauerregens geschlossen war.

31.03.2011