Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Tausende demonstrierten wieder gegen Stuttgart 21
Nachrichten Panorama Tausende demonstrierten wieder gegen Stuttgart 21
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 29.01.2011
Bei der ersten großen Demonstration im noch jungen Jahr zogen Tausende Menschen gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 durch die Landeshauptstadt. Quelle: dpa
Anzeige

Bei der ersten Großdemonstration im neuen Jahr drohten die Gegner des Milliardenprojekts der Landesregierung auf Plakaten mit Abwahl: „Wahltag ist Zahltag“. Auch die bekannten „Oben bleiben!“-Rufe waren wieder zu hören. Viele der Protestler hielten sich bei eisigen Temperaturen mit Tee oder Glühwein warm und verschafften sich Gehör mit Trillerpfeifen, Ratschen, Vuvuzelas und Trommeln. Der Spruch von Schlichter Heiner Geißler habe die Widerstandsbewegung zwar „frustriert und desillusioniert“, sagte Regisseur Klaus Hemmerle. Doch der „Winter des Missvergnügens“ neige sich dem Ende. „Wir sind immer noch hier, wir sind immer noch laut, und der Bahnhof ist noch lange nicht gebaut“, rief Hemmerle unter lautem Beifall.

Verkehrsministerin Tanja Gönner (CDU) kritisierte, es entstehe der Eindruck, dass es den Demonstranten immer weniger um das Bahnprojekt als vielmehr um die bevorstehende Landtagswahl am 27. März gehe. Vor der Wahl sind zwei weitere Großdemonstrationen geplant: Am 19. Februar und am 19. März.

Anzeige

Stuttgart 21 sieht den Umbau des Kopfbahnhofs zur unterirdischen Durchgangsstation vor, mit Anschluss an die neue Schnellbahntrasse nach Ulm. Die Bahn schätzt die Gesamtkosten auf rund sieben Milliarden Euro. Kritiker rechnen mit bis zu 18,7 Milliarden Euro.

dpa