Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Früher hießen alle Katzen Mohrle
Nachrichten Panorama Früher hießen alle Katzen Mohrle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 17.06.2015
Von Ronald Meyer-Arlt
Spatz oder Stinkili – das sind die gängigsten Kosenamen für Katzen.
Spatz oder Stinkili – das sind die gängigsten Kosenamen für Katzen. Quelle: dpa
Anzeige

Die Tiernamenforschung (Zoonomastik) ist ein eher kleiner Zweig der Linguistik. Ihre Ergebnisse sind überschaubar. Immerhin gab es sie bereits zu Beginn des vorigen Jahrhunderts. 1906 hat Karl Bertsche aufgeschrieben, wie Bewohner der badischen Kleinstadt Möhringen ihre Haustiere nannten. 143 Katzen gab es zu der Zeit in dem Ort, doch nur sechs von ihnen hatten einen Namen. Der lautete meist Mohrle. Die Hunde hießen Schnauzer, Spitzerle oder Waldmann.

Ein Hund namens Lagerfeld

Da hat sich in den vergangenen 110 Jahren viel geändert. Heute tragen Katzen Kosenamen wie Spatz oder Stinkili. Die Namen von Kaninchen sind dagegen eher beschreibender Natur, aber trotzdem süß: Flocke, Krümel, Keks oder Happy sind üblich.

Bei Hunden haben Bello, Rex, Hasso oder Lumpi längst ausgedient. „Der Hund wird nicht mehr als Hund, sondern zunehmend wie ein Mensch benannt und wohl auch so wahrgenommen“, heißt es in einem Aufsatz der neuen Ausgabe der Zeitschrift „Sprachreport, die vom Institut für Deutsche Sprache herausgegeben wird. Autor Damaris Nübling untersucht darin „Tiernamen als Spiegel der Mensch-Tier-Beziehungen“. Hunde, schreibt er, heißen jetzt wie Menschen: Ben oder Lilly, Lagerfeld oder Schröder.

Beziehung zum Tier beeinflusst Namenswahl

Je enger unsere Beziehung zum Tier ist, umso mehr Mühe geben wir uns mit dem Namen: Fische und Bienen tragen meist gar keine Namen, Rinder, Schweine und Versuchsmäuse erhalten Nummern, Hunde, Pferde, Katzen tragen Rufnamen, und manche von ihnen schmücken wir sogar mit Kosenamen. Und während namenlose Tiere in die Kategorie „Tod intendiert“ fallen, gehören die Tiere mit Ruf- oder Kosenamen selbstverständlich in die Kategorie „Tod nicht intendiert“.

Da verhalten wir uns wie beim Chinesen: Wir essen lieber Nummern.

Und wie heißt Ihr Haustier?

Früher hießen alle Katzen Mohrle und die Hunde Schnauzer, Bello oder Hasso – und heute? HAZ.de sammelt die besten Tiernamen. Schreiben auch Sie uns, wie Ihr Haustier heißt. Per Mail an online@haz.de, posten Sie Namen (vielleicht sogar mit Bild?) auf unserer Facebookseite oder bei Twitter und Instagram mit dem Hashtag #HazTiernamen

14.06.2015
Der Norden Nach Angriff auf Spaziergänger - Zirkuselefant soll nach Attacke in Tierpark
14.06.2015
Panorama Royale Hochzeit in Schweden - Carl Philip und Sofia haben geheiratet
14.06.2015