Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Todesschütze von Florida aus Haft entlassen
Nachrichten Panorama Todesschütze von Florida aus Haft entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 23.04.2012
George Zimmerman hat das Gefängnis in Seminole County verlassen.
George Zimmerman hat das Gefängnis in Seminole County verlassen. Quelle: dpa
Anzeige
Washington

George Zimmerman habe das Gefängnis in Seminole County gegen Mitternacht verlassen, wie amerikanische Medien berichteten. Wohin er fuhr, wurde nicht bekannt. Der 28-Jährige trägt auf Anordnung des Gerichts eine elektronische Fußfessel. Er darf keine Schusswaffe führen, keinen Alkohol konsumieren und muss sich alle drei Tage bei den Behörden melden. Zimmerman darf auch keinen Kontakt zur Familie des Opfers aufnehmen.

Kommentarlos, in Jeans, brauner Jacke und mit einer Papiertüte unterm Arm verließ Zimmerman den Berichten zufolge das Gefängnis. Das Gericht hatte vergangene Woche entschieden, den Todesschützen gegen eine Kaution von 150.000 Dollar (rund 114.000 Euro) bis zum Prozessbeginn aus der Haft zu entlassen. Der Fall hatte in den USA eine Debatte über Rassismus ausgelöst.

Der spanisch-stämmige Zimmerman soll Ende Februar den unbewaffneten 17 Jahre alten Schwarzen Trayvon Martin bei einer Patrouille in einem Weißen-Viertel in der Ortschaft Sanford erschossen haben. Zimmerman beruft sich auf Notwehrgesetze. Erst Anfang des Monats - nach einer landesweiten Welle der Empörung - wurde er wegen Mordes angeklagt.

Vergangene Woche hatte sich Zimmerman im Gerichtssaal bei den Eltern des Opfers entschuldigt.

dpa/kas

Mehr zum Thema

Nach den Todesschüssen auf den schwarzen Teenager Trayvon Martin in Florida kommt der Angeklagte gegen Kaution bis zum Prozessbeginn frei. Der mutmaßliche Todesschütze George Zimmerman muss dafür 150 000 Dollar (rund 114 000 Euro) hinterlegen

Das entschied das Gericht in Seminole County nach einer live übertragenen Anhörung.

20.04.2012

Selten hat ein Todesfall die amerikanische Öffentlichkeit so aufgewühlt wie der von Trayvon Martin: Sechs Wochen nach der Tat wird der Todesschütze vor Gericht gestellt.

Stefan Koch 12.04.2012

Sechs Wochen nach den Todesschüssen auf einen unbewaffneten schwarzen Teenager hat die US-Justiz den mutmaßlichen Täter angeklagt.

Der 28-jährige George Zimmerman - ein Latino - müsse sich wegen Mordes mit bedingtem Vorsatz (second degree murder) verantworten, kündigte die Sonderermittlerin der Staatsanwaltschaft, Angela Corey, am Mittwochabend (Ortszeit) in Jacksonville (Florida) an.

12.04.2012
Heinrich Thies 22.04.2012
22.04.2012
21.04.2012