Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Türkischer Boxmanager Öner angeschossen
Nachrichten Panorama Türkischer Boxmanager Öner angeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 26.08.2009
Nachdem Unbekannte das Feuer auf ihn eröffnet hatten, erlitt der Boxmanager und Promoter Ahmet Öne einen Steckschuss im linken Oberschenkel. Öner wurde in ein Krankenhaus transportiert. Quelle: Marius Roeer/ddp
Anzeige

Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Täter konnten trotz sofort eingeleiteter großräumiger Fahndung unerkannt entkommen.

Öner hatte kurz nach 22.00 Uhr gemeinsam mit seinem 43-jährigen Fahrer und einem 37-jährigen Geschäftspartner ein Gebäude im Stadtteil Borgfelde durch den Hintereingang verlassen, als vermutlich zwei Täter der Gruppe im Hinterhof auflauerten. Sie eröffneten das Feuer und schossen laut Polizei mehrfach auf Öner und seine Begleiter. Dabei erlitt der ehemalige Profiboxer einen Steckschuss im linken Oberschenkel, seine Begleiter blieben unverletzt.

Anzeige

Die drei Männer konnten sich in das Bürogebäude zurückziehen und von dort Polizei und Rettungskräfte verständigen. Öner wurde in einem Krankenhaus operiert, für ihn bestand keine Lebensgefahr.

Die Polizei löste eine Großfahndung nach den Tätern aus. Nach Angaben des Polizeisprechers waren daran in der Nacht 16 Streifenwagen mit fast 40 Beamten beteiligt, die auch von Suchhunden unterstützt wurden. Das Landeskriminalamt sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Die Ermittlungen zu Hintergründen und Motiven der Tat dauern an. So schließt die Polizei etwa Milieustreitigkeiten nicht aus. Gegen Öner, der mit der Arena Box-Promotion einen der bekannten Hamburger Boxställe betreibt, ermittelt die Staatsanwaltschaft. Nach Angaben eines Sprechers wurde gegen den 37-Jährigen im Februar Anklage unter anderem wegen räuberischer Erpressung, Nötigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung erhoben.

ddp