Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Ungarisches Dorf aus Sorge vor neuem Giftschlamm evakuiert
Nachrichten Panorama Ungarisches Dorf aus Sorge vor neuem Giftschlamm evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 09.10.2010
Quelle: afp
Anzeige

Das ungarische Dorf Kolontar, das am Montag von einer ätzenden Schlammlawine überschwemmt wurde, ist aus Sorge vor neuem Giftschlamm evakuiert worden. Es bestehe die Gefahr, dass es ein neues Leck in dem Abfallbecken gebe, in dem der Industrieschlamm gelagert ist, teilte der ungarische Regierungschef Viktor Orban am Samstag mit. In der Mauer eines Abfallbeckens seien mögliche neue Risse entdeckt worden. Die 710 Menschen aus Kolontar seien in Sicherheit, sagte Orban. Der Nachbarort Devecser sei in Alarmbereitschaft.

Bei dem Unglück am Montag war ätzender Bauxitschlamm aus dem Abfallbecken einer Aluminiumhütte in Westungarn ausgelaufen. Sieben Menschen starben. Das Unglück gilt als Ungarns schlimmste Umweltkatastrophe.

150 Menschen waren verletzt worden, als sich der rote, laugenhaltige Industrieschlamm aus einem geborstenen Abfallbecken über Kolontar und weitere Orte ergoss. Die meisten erlitten Verätzungen. Insgesamt sind rund 40 Quadratkilometer Land betroffen. Zudem floss die Brühe über Wasserläufe in die Donau. Umweltexperten versuchten, das Ausmaß der Katastrophe und die Auswirkungen auf Flüsse wie die Donau zu bestimmen.

dpa

Mehr zum Thema

Greenpeace hat vor langwierigen Folgen der Umweltkatastrophe in Ungarn gewarnt. Außerdem warf Greenpeace-Chemiker Herwig Schuster den Behörden vor, die Menschen nicht ausreichend über die Gefahren der Substanz informiert zu haben. Die Zahl der Todesopfer ist derweil auf fünf gestiegen.

08.10.2010

Der hochgiftige rote Schlamm, der am Montag in einer ungarischen Aluminiumfabrik ausgelaufen war und vier Menschen getötet hat, hat jetzt die Donau erreicht. Nach Ansicht von Experten ist das Ökosystem des zweitlängsten Flusses Europas gefährdet.

07.10.2010

Vier Tote, über hundert Verletzte, Verwüstungen in mehreren Ortschaften: Eine Million Kubikmeter roter Industrieschlamm aus einer ungarischen Aluminiumhütte ergoss sich aus einem geborstenen Speicher. Die giftige Masse löste ein ökologisches Desaster aus.

05.10.2010