Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vier Verletzte bei Hubschrauber-Bruchlandung
Nachrichten Panorama Vier Verletzte bei Hubschrauber-Bruchlandung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 29.04.2012
Feuerwehrmänner bergen den abgestürzten Hubschrauber. Quelle: dpa
Anzeige
Wuppertal

Ein Hubschrauber ist am Wochenende beim Start in Wuppertal in eine Stromleitung geraten und zu Boden gestürzt. Der Pilot und drei Fluggäste wurden nach Polizeiangaben bei dem Unfall am späten Sonnabed verletzt. Am Hubschrauber entstand Totalschaden, Teile der Rotorblätter und des Hecks rissen ab.

Ungeklärt waren zunächst die genauen Umstände der Bruchlandung. Wie eine Polizeisprecherin am Sonntag sagte, war der 55 Jahre alte Pilot aus Remscheid mit einem 63 Jahre alten Fluggast zu einem Rundflug über das Bergische Land aufgebrochen, als dem Passagier plötzlich übel wurde. Sie landeten auf einem Acker und machten Pause.

Anzeige

Bei diesem Zwischenstopp gesellten sich der Sohn des 63-Jährigen und dessen Freundin dazu und wollten mitfliegen. Beim erneuten Start geriet der Helikopter in eine Hochspannungsleitung und stürzte aus rund zwölf Metern zu Boden. Dabei erlitten alle vier Insassen Verletzungen. Rettungskräfte bargen sie aus den Trümmern und brachten sie in Krankenhäuser.

„Die vier hatten trotz allem großes Glück. Das hätte viel schlimmer ausgehen können“, sagte Polizeisprecherin Anja Meis. Der Absturz geschah nur wenige Meter von einem Einfamilienhaus entfernt. Auch wurden die Beteiligten nicht von der abgerissenen Stromleitung getroffen. Die Stadtwerke stellten den Strom sicherheitshalber ab.

Die Behörden ermitteln nun gegen den Piloten wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Auch das Luftfahrtbundesamt untersucht den Flugunfall.

dpa

Panorama Zoll und WWF besorgt - Illegaler Artenhandel boomt
29.04.2012
Panorama Menge stürmt Polizeiposten - Lynchjustiz auf Madagaskar
29.04.2012