Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vogelgrippe-Virus bei Wildente in Bayern festgestellt
Nachrichten Panorama Vogelgrippe-Virus bei Wildente in Bayern festgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 11.03.2009
In Bayern ist das auch für den Menschen gefährliche Vogelgrippe-Virus bei einer Wildente festgestellt worden. Es ist der erste Fall des hochansteckenden Virusstamms H5N1 in der Europäischen Union in diesem Jahr.
In Bayern ist das auch für den Menschen gefährliche Vogelgrippe-Virus bei einer Wildente festgestellt worden. Es ist der erste Fall des hochansteckenden Virusstamms H5N1 in der Europäischen Union in diesem Jahr. Quelle: Theo Heimann/afp
Anzeige

Die Infektion sei diagnostiziert worden, als nach einer Entenjagd im Landkreis Starnberg routinemäßig die Proben von 35 erlegten Wildenten und vier Kanadagänsen untersucht wurden. Das H5N1-Virus birgt bei sehr engem Kontakt auch für Menschen eine potenzielle Ansteckungsgefahr.

Zuletzt war im Oktober bei einer Ente in einem Geflügelbetrieb im sächsischen Landkreis Görlitz das H5N1-Virus nachgewiesen worden. Der letzte Fall von Vogelgrippe bei einem Wildtier in Europa war im Februar 2008 in Großbritannien gemeldet worden.

afp