Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Vulkan in Nicaragua speit Asche
Nachrichten Panorama Vulkan in Nicaragua speit Asche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 09.09.2012
Der Vulkan San Cristóbal in Nicaragua speit Asche. Quelle: dpa
Managua

Nach Angaben der Regierung könnte sich die Zahl der Betroffenen noch erhöhen, sollte der San Cristóbal weiterhin vulkanisches Material in so großer Menge ausstoßen. „Wenn nötig, werden bis zu 20 000 Menschen aus den Gemeinden nahe des Kolosses an sichere Orte gebracht“, erklärte Präsidentensprecherin Rosario Murillo.

Über dem Vulkan bildete sich eine anderthalb Kilometer hohe Wolke aus Gas, Sand und Asche, wie das Nicaraguanische Vulkanologische Institut mitteilte. Die Luftverkehrsbehörde schränkte den Flugbetrieb in dem Gebiet rund um den 1745 Meter hohen Vulkan ein. Zuletzt war der rund 100 Kilometer nordwestlich von Managua gelegene San Cristóbal 2006 ausgebrochen. 

dpa

Panorama Jährlich 10.000 Suizide - Warnung vor Selbstmordgefahr im Alter

Depressiv, einsam, schwer krank: Tausende Menschen verlieren pro Jahr den Lebensmut und bringen sich um. Bei Älteren nehmen Suizide zu.

09.09.2012

Nach dem Vierfachmord in den französischen Alpen wird auf beiden Seiten des Ärmelkanals mit Hochdruck ermittelt. Es gibt Hinweise auf einen Erbstreit. Die Polizei schließ aber auch einen rassistischen Hintergrund oder einen missglückten Raubüberfall nicht aus.

09.09.2012

Kennzeichen sind eine heiße Ware. Jährlich werden in Deutschland Tausende Nummernschilder gestohlen. Nicht angeschraubt sind sie für Tankbetrüger, Autoschieber aber auch Souvenirjäger leichte Beute.

09.09.2012