Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Weltraumschrott kreuzt Flugbahn der Raumstation ISS
Nachrichten Panorama Weltraumschrott kreuzt Flugbahn der Raumstation ISS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 03.09.2009
ESA-Astronaut Christer Fuglesang und US-Kollege Danny Olivas bereiten sich auf ihren Ausstieg in den freien Raum vor. Quelle: afp (Archiv)
Anzeige

Eine endgültige Entscheidung darüber solle am Freitag um 16.06 Uhr deutscher Zeit getroffen werden. Der Weltraumschrott, der die Erde auf einer elliptischen Bahn umkreise, nähere sich der Station im schlimmsten Fall auf rund drei Kilometer. Seine Größe ermögliche allerdings eine genaue Bahnverfolgung.

Inzwischen bereiten sich der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang und sein US-Kollege Danny Olivas auf ihren Ausstieg in den freien Raum vor, der am Donnerstagabend um 23.19 Uhr MESZ beginnen soll. In rund sechseinhalbstündiger Arbeit wollen die Männer einen leeren Ammoniaktank austauschen.

Anzeige

ddp

Mehr zum Thema

Ungeachtet mehrerer Probleme haben zwei amerikanische Astronauten in der Nacht zum Mittwoch das Programm ihres Ausstiegs aus der Internationalen Raumstation erfüllt.

02.09.2009

Die US-Raumfähre „Discovery“ hat am Sonntag an die Internationale Raumstation (ISS) angedockt.

31.08.2009

Die US-Raumfähre Discovery ist mit sieben Astronauten an Bord zur Internationalen Raumstation (ISS) gestartet. Der Shuttle hob wie geplant am Freitag 23.59 Uhr vom Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida ab, wie die NASA in Cape Canaveral mitteilte.

29.08.2009