Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wieder Tschernobyl-Reisen in der Ukraine möglich
Nachrichten Panorama Wieder Tschernobyl-Reisen in der Ukraine möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:56 28.11.2011
Die atomar verseuchte Zone rund um das 1986 zerstörte Atomkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine ist schon bald wieder für Touristen geöffnet. Quelle: dpa
Anzeige
Kiew

Danach seien Reisen in das von der Atomkatastrophe verstrahlte Gebiet wieder erlaubt. „Wir bieten bereits Touren an“, sagte der private Reiseveranstalter Arseni Finberg der dpa. Die Fahrten in die durch den Super-Gau verstrahlte „Todeszone“ waren nach einer Beschwerde der Staatsanwaltschaft vor rund fünf Monaten ausgesetzt worden.

Künftig müssen Besucher sich zehn statt bisher fünf Tage vor der Tour anmelden. Es dauere längere Zeit, bis internationale Reisende von der Polizei überprüft seien, hieß es zur Begründung. Zudem müssen Touristen schriftlich bestätigen, dass keine gesundheitlichen Probleme die Fahrt gefährdeten. Außerdem müssen sie noch weitere persönliche Angaben machen. Ein Gericht hatte die bisherigen Vorschriften Ende vergangener Woche als unzureichend gekippt.

Anzeige

Die Reisen gelten auch als ebenso attraktives wie makabres Freizeitangebot für Fußball-Fans während der Europameisterschaft 2012 in der Ukraine. Die Reisen zu dem zerstörten Atomkraftwerk waren wegen großer Nachfrage erst zum Jahresbeginn für Touristen freigegeben worden. „Das Geschäft mit dem Tschernobyl-Tourismus bringt einfach zu viel Geld“, hatte Veranstalter Finberg in einem früheren Gespräch mit der dpa gesagt.

frx/dpa

28.11.2011
28.11.2011
Anzeige