Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wieder zehn Autos in Hamburg angezündet
Nachrichten Panorama Wieder zehn Autos in Hamburg angezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 26.05.2010
Die Polizei hat in Hamburg seit Jahresbeginn rund 60 Brandanschläge registriert. Quelle: dpa
Anzeige

Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen in Hamburg erneut mehrere Autos angezündet. Zunächst brannten im Stadtteil Eidelstedt fünf Fahrzeuge. Zeugen berichteten von lauten Knallgeräuschen, berichtete die Polizei. Nur eine Dreiviertelstunde später gingen im Stadtteil Bramfeld fünf Autos in Flammen auf. Zwar gelang es der Feuerwehr, die brennenden Karosserien zu löschen - von den Brandstiftern fehlte aber zunächst jede Spur. Ein 21-Jähriger wurde zwar festgenommen, kam aber wenig später wieder auf freien Fuß.

Die Polizei versucht seit Wochen, mit einem erhöhten Personaleinsatz der Brandstiftungen an Fahrzeugen Herr zu werden. Zwei Hundertschaften von Zivilfahndern sind derzeit zusätzlich auf den Straßen der Hansestadt unterwegs. Beamte der Sonderermittlungsgruppe seien sogar in unmittelbarer Nähe der Brandorte gewesen. „Wir werden an dem Konzept weiter festhalten“, sagte Polizeisprecher Ralf Meyer. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir Erfolg haben werden.“ Die Polizei hat in Hamburg seit Jahresbeginn rund 60 Brandanschläge registriert.

Anzeige

Anhaltspunkte für politisch motivierte Täter gebe es nicht. Dass die jüngsten Anschläge im Zusammenhang mit der Innenministerkonferenz am Donnerstag in Hamburg stehen, wollte Meyer nicht ausschließen. „Durch die zeitliche Nähe liegt zumindest der Verdacht nahe.“

dpa