Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Winterwetter beeinträchtigt weiterhin Verkehr
Nachrichten Panorama Winterwetter beeinträchtigt weiterhin Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 11.02.2010
Schneefälle und glatte Strassen beieinträchtigten am Morgen den Verkehr in Deutschland. Quelle: ap
Anzeige

Schnee und Eis haben Niedersachsen und Bremen am Donnerstag weiterhin im Griff. In fast allen Landesteilen wurde der Verkehr nach Polizeiangaben durch teilweise extreme Straßenglätte sowie Schnee und Schneewehen stark behindert, auch auf den Autobahnen. Dennoch kam es nach Polizeiauskunft nur zu wenigen wetterbedingten Unfällen.

In Hagen am Teutoburger Wald (Landkreis Osnabrück) gab es einen Schwer- und einen Leichtverletzten. Dort war nach Polizeiangaben ein Auto vermutlich aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern geraten, hatte sich überschlagen und war dann auf einem Feld gelandet. Auf der Autobahn 391 nahe Braunschweig-Lehndorf waren mehrere Autos zusammengestoßen. Einige Leichtverletzte und kleinere Blechschäden waren die Folge. Auf der Autobahn 28 nahe Oldenburg-Ost verunglückte ein Laster. Eine Spur musste deshalb gesperrt werden. Ebenfalls nur einen Blechschaden verursachte ein Unfall auf der Autobahn 27 nahe Bremen-Industriehäfen. Dort war ein Lkw umgekippt.

Anzeige
Das Tief „Miriam“ hat weiteren kräftigen Schneefall nach Deutschland gebracht. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor Unwettern bis in die Nacht zum Mittwoch. Aber in den nächsten Tagen sieht es für das Flachland nach Tauwetter aus. Darum schnell noch mal ein Blick auf die verschneite Winterlandschaft.

Auch der Schulbetrieb wurde wiederum beeinträchtigt. Vor allem im westlichen Niedersachsen durften sich die Schüler an allen allgemein- und berufsbildenden über einen weiteren freien Tag freuen. Darüber hinaus fiel der Unterricht auch in den Landkreisen Rotenburg und Vechta aus. Vereinzelt mussten allerdings die 13. Jahrgangsstufen von Gymnasien und Gesamtschulen zum Unterricht erscheinen, da Prüfungen anstanden.

Im Landkreis Gifhorn musste die Schülerbeförderung am Donnerstag auf einer Buslinie zwischen Hahnenhorn und Müden/Aller erneut wegen extremer Glätte eingestellt werden. Der Unterricht an den Schulen fand jedoch statt.

lni

Karl Doeleke 10.02.2010
Gunnar Menkens 10.02.2010