Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wolfsburger Pfarrer wegen sexuellen Missbrauchs suspendiert
Nachrichten Panorama Wolfsburger Pfarrer wegen sexuellen Missbrauchs suspendiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 06.03.2010
Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige

Das Opfer habe aus Scham bisher geschwiegen, teilte das Bistum mit, und habe sich erst in diesen Tagen gemeldet - nach dem Aufruf des Bischofs, auch frühere Fälle mitzuteilen.

„Die Diözese Hildesheim ist entsetzt und tief betroffen über den sexuellen Missbrauch und bringt ihr Mitgefühl mit dem Opfer zum Ausdruck“, sagte Domkapitular Heinz-Günter Bongartz auch im Namen von Bischof Norbert Trelle laut Mitteilung.

Der Pfarrer, der demnach einem Orden angehört, soll die gegen ihn erhobenen Vorwürfen gestanden haben. Er bereue, hieß es. Die beiden von dem Pfarrer geleiteten Gemeinden sollten in den Gottesdiensten am Sonnabend und Sonntag informiert werden.

dpa

Mehr zum Thema

Ein weiterer Skandal um den sexuellen Missbrauch von Schülern bahnt sich an einer Reformschule im hessischen Odenwald an. Nach Recherchen der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe) könnte es bis zu 100 Opfer gegeben haben. Viele Prominente besuchten die Einrichtung.

06.03.2010

Kinder in Schule und Internat des bayerischen Klosters Ettal sind jahrelang körperlicher Züchtigung und sexuellem Missbrauch ausgesetzt gewesen. Das hat der von der Benediktiner-Abtei eingesetzte Sonderermittler Thomas Pfister am Freitag in Ettal in einem erschütternden Bericht geschildert.

05.03.2010

Das Bistum Regensburg hat am Freitag über vermehrte Hinweise auf Missbrauchsfälle in der Zeit zwischen 1958 und 1973 berichtet. „Wir führen diese Zunahme auf Presseberichte zurück“, sagte Bistumssprecher Clemens Neck. Das Bistum wolle die Aufarbeitung systematisch „und nicht in Häppchen“ angehen, betonte er vor Journalisten.

05.03.2010